YLine-Gruppe setzt Umstrukturierung fort

FirstInEx bekommt neuen Vorstand

Wien (OTS) - Die Umstrukturierung der YLine- Gruppe wird nun bei
der i online und der FirstInEx, an welchen YLine eine Mehrheitsbeteiligung hält, fortgesetzt. Die beiden Vorstandsmitglieder der FirstInEx Dieter Jandl und Martin Schubert scheiden aus dem Vorstand aus. Die Position wird von Kurt Hofmann, einem Vorstandsmitglied der i -online, übernommen.

Jandl und Schubert, welche die Voraussetzungen für die Fusion mit der i-online schufen, werden weiterhin dem Unternehmen in beratender Funktion zur Verfügung stehen.

Kurt Hofmann wird als "Doppel-Vorstand" der i-online und FirstInEx die Synergien der Fusionierung bestmöglich nutzen und gemeinsam mit den Mitarbeitern für die Umsetzung sorgen.

In einem gestern, Mittwoch stattgefundenen "all-employee-meeting" wurden alle Mitarbeiter über die weiteren Schritte der Unternehmensleitung informiert. Gerüchte über die Kündigung von 160 Mitarbeitern werden seitens der Unternehmensleitung dementiert. In erster Linie wird es zu Umschichtungen innerhalb der Gruppe kommen, wovon 15 Personen betroffen sein werden. Personalreduktionen wird es lediglich durch eine straffere Struktur im Overhead geben, davon betroffen sind 30 Mitarbeiter, welche heute im Rahmen des Frühwarnsystems beim AMS zur Kündigung angemeldet wurden.

Rückfragen & Kontakt:

okrina communications
Christine Richter
Tel.:+43/1/50 36 875-60
Fax.:+43/1/50 56 398
Email: christine.richter@okrina.net

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OKR/OTS