Marketing-Mix des Wien-Tourismus im 2. Halbjahr 2001

Werbung in Millionen-Auflagen & Events von Hamburg bis Hongkong

Wien, (OTS) Der Aktionskalender für den weltweiten Einsatz des Wien-Tourismus in der zweiten Jahreshälfte 2001 ist prall gefüllt. Tourismusdirektor Mag. Karl Seitlinger: "Zur Promotion der Wintersaison setzen wir heuer noch 33 Millionen Schilling für Werbung, Verkaufsförderung und Medien-Arbeit ein. Dabei wird die internationale Reiseindustrie auch auf unseren Schwerpunkt für kommendes Jahr - Kunst & Genuss - eingestimmt." In Wien selbst werden die Services des Wien-Tourismus - sowohl für Gäste als auch für die Partner in der Branche - erweitert.****

Mit einer 16 Seiten starken, kleinformatigen Zeitungsbeilage machen die Wien-Werber in den deutschsprachigen Märkten sowie in Italien und Spanien Lust auf Wiens Wintersaison. Insgesamt 4,7 Millionen Exemplare werden von September bis November 30 renommierten Printmedien in diesen Ländern beigelegt. Die Palette reicht dabei vom Reisemagazin wie etwa "Tuttoturismo" (I) oder "Viajar" (E) über Wochenendmagazine großer Tageszeitungen wie "Die Zeit" (D), "Neue Zürcher Zeitung" oder "Salzburger Nachrichten" bis zum Lifestyle-Journal wie "Clara" (E), "Du" (CH), oder "Max" (D). In Griechenland, Ungarn, Tschechien, Polen, der GUS und der Türkei wird eine 6-seitige Beilage im Magazinformat eingesetzt.

Insertionskampagnen gibt es in Großbritannien, Frankreich, Spanien, und Schweden. Im Inland wird gemeinsam mit dem MuseumsQuartier, dem Kunsthistorischen Museum und den Vereinigten Bühnen Wien im Oktober das kunstjahrwien2001/02 mittels City-Light-Plakaten beworben: 474 hinterleuchtete Plakatflächen sind dafür in größeren Städten der Bundesländer Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Kärnten gebucht. Mit dem Slogan "Vienna. Sounds great" hat sich der Wien-Tourismus in die Insertionskampagne der Österreich-Werbung in den USA eingeklinkt. Ganzseitige Schwarz-weiß-Anzeigen in Reise- und Kulturzeitschriften betonen dabei vor die Musik-Metropole Wien.

Wiener Advent für finnische Reiseindustrie und Presse-Event in Mailänder Scala

Die Markt- und Medien-Managerinnen des Wien-Tourismus absolvieren heuer noch folgende größere Auslandsauftritte: In Deutschland nützen sie im Oktober die Katalog-Präsentationen großer Reiseveranstalter, um Wiens Winter-Highlights vorzustellen. Mit Ameropa, dem Reiseveranstalter der Deutschen Bahn, treten sie in Norddeutschland auf und mit Mondial in Düsseldorf, Hamburg und Berlin. Soloauftritte sind im November in München und Frankfurt, wo die Veranstaltungen mit Pressegesprächen ergänzt werden, sowie in Düsseldorf vorgesehen. Auch in Zürich findet eine Wien-Präsentation für die Reiseindustrie und eine für Medienvertreter statt. In Irland und Großbritannien beteiligt sich der Wien-Tourismus im Oktober an der von der Österreich-Werbung (ÖW) organisierten Städte-Roadshow, bei der "Breakfast-Seminare" in Dublin, Manchester, Edinburgh und Birmingham abgehalten werden. In den zuletzt genannten englischen Städten gibt der Wien-Tourismus außerdem Pressekonferenzen im September. Die obligate Teilnahme an der großen internationalen Fachmesse World Travel Market (WTM) in London steht im November auf dem Programm. Das Austria Workshop der ÖW ist im Oktober Anlass für einen Auftritt in Madrid.

Gemeinsam mit Austrian Airlines organisiert der Wien-Tourismus in Stockholm im September ein Event für ausgesuchte Repräsentanten der Reiseindustrie. Es wird in einem heute als Disco geführten ehemaligen Theater als hippe Party inszeniert, bei der Wiens Wintersaison unter Mitwirkung einer Band, von Kabarettisten und Zauberkünstlern unterhaltsam präsentiert wird. Auch in Helsinki wird Wiens gemeinsamer Auftritt mit ÖW und AUA festlich verbrämt:
Touristiker und Medienleute werden im Dezember zum "Wiener Advent" in ein Hotel geladen, wo Punschstand, Maronibrater und andere weihnachtliche Accessoires für entsprechendes Flair sorgen. Zu Pressekonferenzen lädt der Wien-Tourismus außerdem noch in Warschau, Berlin und in Mailand, wo im September ein Gastspiel der Wiener Staatsoper an der Scala Anlass für ein gemeinsam mit der Staatsoper abgehaltenes Presse-Event im berühmten Mailänder Opernhaus ist.

Einstiges Trapp-Domizil als "Seminar-Hotel" für amerikanische Österreich-Spezialisten

In den USA kooperiert der Wien-Tourismus mit dem Hotel Sacher Ende August in San Diego bei einem Präsentations-Event für ausgewählte, auf Luxusreisen spezialisierte Top-Agents und Medien. Das ehemalige Anwesen der Trapp-Familie (The Sound of Music) in Stowe (Vermont) ist im Oktober Schauplatz einer von der ÖW organisierten Veranstaltung für "Österreich-Reisespezialisten" (Austrian Certified Travel Specialists - ACTS), wo auch der Wien-Tourismus für die aktuelle Information, Weiterbildung und Motivation dieser wichtigen Multiplikatoren sorgen wird. Am asiatischen Markt ist vor allem die Teilnahme an einer von der ÖW zusammengestellten Serie von Reisebüro-Workshops und Pressekonferenzen zu erwähnen, die nach Schanghai, Peking und Hongkong führt.

"Hausbesuche" bei Kongress-Veranstaltern in den USA

Das Kongressbüro des Wien-Tourismus absolviert im Juli eine Promotion-Tour mit den Stationen Washington, Boston und New York. Dabei werden rund 40 ausgewählte Organisationen, die Firmentagungen und Kongresse mit einem Volumen von über 1.000 Teilnehmern veranstalten, einzeln aufgesucht, um ihnen Wien als Destination schmackhaft zu machen. Eine Reise durch drei Städte an der Ostküste der USA findet nach ähnlichem Muster im Oktober statt, wobei die Zielgruppe in diesem Fall rund 50 Incentive-Veranstalter sind. Ebenfalls im Oktober tritt das Kongressbüro bei zwei Anlässen in Brüssel und Frankfurt auf: Der in beiden Städten abgehaltene "European Conference Mart" ist ein Workshop, bei dem sich jeweils bis zu 40 Destinationen vor bis zu 250 potentiellen Kunden - in der jeweiligen Stadt ansässige Veranstalter internationaler Kongresse -präsentieren.

Mehr Service für Gäste und die Tourismusbranche

Möglichst viele Gäste nach Wien zu bringen, genügt dem Wien-Tourismus nicht, er will Besuchern auch bestmöglichen Service in der Stadt bieten. Mit der im vorjährigen Juni auf den Albertinaplatz übersiedelten, größeren und schöneren zentralen Tourist-Info ist dies schon gelungen: Sie hatte heuer von Jänner bis Juni mit über 133.000 Besuchern um ein Drittel mehr Frequenz als im ersten Halbjahr 2000.

Immer intensiver wird der Internet-Auftritt des Wien-Tourismus unter www.info.wien.at genutzt: Von Jänner bis Juni 2001 wurden pro Minute zwei Besuche registriert. Und ab Herbst wird der Telefon-Service des Wien-Tourismus sukzessive ausgebaut: Unter einer kürzeren Telefonnummer wird er ganzjährig täglich - also auch an Sonn- und Feiertagen - von 9 bis 19 Uhr für Informationen und Hotelbuchungen zur Verfügung stehen.

Auch für die Tourismusbranche wird eine neue Dienstleistung vorbereitet: Heuer noch wird der Wien-Tourismus ein 2.500 Wien-Sujets umfassendes Bildarchiv ins Internet stellen. Nicht nur alle lokalen Anbieter, sondern auch internationale Wien-Verkäufer haben dann jederzeit eine technisch einfach handhabbare Möglichkeit, ihre Werbemittel mit guten, aktuellen Fotos von Wien auszustatten. (Schluss) wtv

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Tourismusverband
Vera Schweder
Tel.: 211 14/231
e-mail: schweder@info.wien.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK