ÖAMTC: Ost Autobahn nach zwei Unfällen stundenlang gesperrt

"Christophorus 9" fliegt Schwerverletzten

Wien (ÖAMTC-Presse) - Zwei Unfälle ereigneten sich Donnerstag früh innerhalb weniger Minuten auf der Ost Autobahn (A 4) bei Göttlesbrunn, berichtet die ÖAMTC-Informationszentrale.

Gegen 7:45 Uhr waren aus noch nicht geklärter Ursache vier Pkw bei Göttlesbrunn gegeneinander geprallt. Wenige Minuten später krachte im Staubereich ein Schwerfahrzeug gegen einen stehenden Lkw. Dabei wurde der Lkw-Lenker, der 36jährige Slavisa P., schwer verletzt. Zu seiner Versorgung und zu seinem Abtransport wurde der ÖAMTC-Notarzthubschrauber "Christophorus 9" angefordert, der den Verletzten ins Unfallkrankenhaus Mödling brachte.

Die Ost Autobahn mußte Richtung Ungarn zwischen Fischamend und Bruck an der Leitha West stundenlang gesperrt werden. Ausweichen konnten die Autofahrer laut ÖAMTC großräumig zwischen Fischamend und Parndorf über die B 60 und die B 10.

(Forts. mögl.)

ÖAMTC-Informationszentrale / We, Hi, Da

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC