mobile.de - mit noch klarerem Design nach Europa

Hamburg (ots) - mobile.de, einer der Pioniere im deutschen Online-Automarkt, öffnet sich dem Ausland. Durch die Internationalisierung der Such- und Angebotsmaske ist es bei dem deutschen Automarkt im Internet ab sofort möglich, Fahrzeuge europaweit zu suchen und zu inserieren.

"Wir erwarten große Resonanz, denn schon heute verzeichnen wir mehr als 10% der Seitenaufrufe aus dem Ausland. Diese Nachfrage wollen wir befriedigen", argumentiert Rüdiger Bartholatus, Geschäftsführer bei mobile.de

Privatleute und Händler in Europa können ihre Fahrzeuge über mobile.de jetzt in ihrem Heimatmarkt anbieten. Der Service ist für Privatanbieter kostenlos. Händler bezahlen nach einer zweimonatigen Testphase DM 198,- (EUR 101,24). Die angebotenen Fahrzeuge können natürlich länderübergreifend gefunden werden. Die Verkaufschancen erhöhen sich entsprechend.

Zum heutigen Stichtag können die Dienstleistungen des Automarktes schon in folgenden Sprachen abgerufen werden: Englisch, Französisch, Spanisch, Schwedisch und Deutsch. In den nächsten Monaten werden weitere Sprachen folgen.

"Wir setzen grundsätzlich auf ein gutes Produkt und guten Service. Stimmen diese beiden Faktoren, wird die Mundpropaganda ähnlich wie in Deutschland einen großen Einfluss haben", erläutert Rüdiger Bartholatus. Aus diesem Grund seien auch vorerst keine größeren Werbekampagnen im Ausland geplant, so Bartholatus weiter.

Zeitgleich mit der Internationalisierung wurde das Design von mobile.de noch klarer und nutzerfreundlicher gestaltet. "mobile.de ist ein Werkzeug für den Käufer und Verkäufer von Fahrzeugen. Diesen Charakter wollen wir durch das neue Layout unterstreichen und die Attraktivität der Seite weiter steigern", betont Bartholatus.

Wie attraktiv mobile.de heute schon ist, wird durch die Entwicklung der Abrufzahlen belegt. Für Mai 2001 meldete die IVW1 für mobile.de 101.010.709 Page Impressions und 13.382.170 Visits. Das entspricht annähernd einer Verdopplung der Zahlen seit Dezember 2000. Bemerkenswert ist, dass diese Entwicklung ohne den Einsatz großer Marketingbudgets möglich war, was dazu geführt hat, dass mobile.de seit Jahresbeginn in der Gewinnzone operiert.

Unternehmenskurzportrait mobile.de

mobile.de, einer der Pioniere im deutschen Online-Automarkt, ist ein virtueller, vollkommen neutraler und unabhängiger Marktplatz im Internet. Angebot und Nachfrage treffen hier aufeinander.

Bereits seit Anfang 1996 ist die Website im Netz verfügbar. Heute stehen mehr als 450.000 Autos, Motorräder, LKWs und Wohnmobile im Angebot (Stand: Ende Juni 2001). Mehr als 8.000 Händler nutzen mobile.de für den An- und Verkauf ihrer Fahrzeuge. Wie attraktiv der Automarkt im Internet ist, wird durch die Entwicklung der Abrufzahlen bestätigt: Für Juni 2001 meldete die IVW für mobile.de mehr als 100 Mio. Page Impressions und 13 Mio. Visits.

Durch die Internationalisierung der Such- und Angebotsmaske ist es möglich, Fahrzeuge europaweit zu suchen und anzubieten. Die Suchmaske kann in mehreren Sprachen aufgerufen werden. Bei der Suche lassen sich die Fahrzeuge u. a. nach Marke, Modell, Farbe, Preiskategorie und Standort selektieren.

Neben der einfachen Struktur der Website zeichnet sich mobile.de insbesondere durch den konsequenten Einsatz von Fahrzeugfotos aus. Der Anbieter kann bei der Insertion seines Fahrzeuges bis zu fünf Fotos einstellen, um so sein Angebot attraktiver zu gestalten. Hat sich ein Interessent für ein Fahrzeug entschieden, nimmt dieser direkten Kontakt zum Anbieter auf. Die Transaktion findet dann im Dialog zwischen Käufer und Verkäufer statt.

Das Angebot von mobile.de richtet sich an Händler und Privatpersonen gleichermaßen. Mittlerweile nehmen über 8.000 Händler (Stand: Ende Juni 2001) für eine monatliche Gebühr von DM 198,- aktiv an unserem Angebot teil. Privatpersonen können unter der URL www.mobile.de kostenlos Autos anbieten und suchen.

ots Originaltext: mobile.de

Weitere Informationen erhalten Sie in deutscher und englischer Sprache bei:
mobile.de, Susanne Fritz,
Büschstraße 7, 20354 Hamburg,
Tel: 0049 (0)40/ 87977-451,
eMail: s.fritz@mobile.de

fhp Agentur für Kommunikation,
Christina Wartenberg,
Zippelhaus 5, 20457 Hamburg,
Tel: 0049 (0) 40/ 32581812,
eMail: c.wartenberg@fhp-komm.de

1 German Information Society for Auditing Advertising Media Circulations

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS