Oberösterreichische Energie AG steigt bei Energie Allianz ein

Sobotka: "Große österreichische Stromlösung damit fix!"

St. Pölten (OTS) - "Wir haben den Einstieg der Energie AG Oberösterreich in der Energieallianz positiv vollzogen", freut sich Finanz-Landesrat und EVN Eigentümervertreter Mag. Wolfgang Sobotka über die heute abgeschlossene Verhandlung zum Verkauf von 25 Prozent plus einer Aktie der oberösterreichischen EnergieAG in Linz zum Preis von rund sechs Milliarden Schilling.

"Seit heute ist der Verkauf und die damit verbundene Kooperation in der Energie Allianz fix. Damit haben wir eine politische Einigung erzielt, mit der wir eine österreichische Stromlösung ohne ausländische Atomstromproduzenten sicherstellen konnten", meint Chefverhandler Sobotka in einer ersten Stellungnahme.

"Im Gegensatz zur dieswöchigen Entscheidung des Verbundes, einen ausländischen Atomstromproduzenten ins Boot zu holen, ist es der EVN und ihren Partnern gelungen, die Energie Allianz um einen weiteren sehr erfolgreichen Landesversorger zu erweitern und damit die marktführende Position der Energie Allianz in Österreich auszubauen. Mit diesem Einstieg werden gemeinsam rund vier Millionen Haushalte und damit rund 70 Prozent aller Stromkunden in Österreich versorgt", so Sobotka erfreut.

"Damit hat die EVN unter Beweis gestellt, dass sie positive Arbeit für das Land Niederösterreich und seine Bevölkerung leistet", so Sobotka abschließend.

Rückfragen: NÖ Landeskorrespondenz
Mag. Franz Klingenbrunner
Telefon: 02742/9005/12163

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/OTS