ors0341: Beitrag: Partnervermittlung - Das miese Geschäft mit der Sehnsucht - AUDIO (web)

Hamburg (ots) - - Querverweis: O-Töne werden über ors versandt und sind abrufbar unter: http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=ors

Die große Liebe ist ein Traum. Für viele ein Traum, der sich nicht erfüllt. Die Scheidungsrate in Deutschland liegt bei 30 Prozent und rund 15 Millionen Menschen leben als Singles, also allein. Wer den Menschen fürs Leben weder am Arbeitsplatz, noch im Supermarkt oder Waschsalon findet, der entscheidet sich oft für die professionelle Hilfe einer Partnervermittlung. Viele dieser Agenturen gehen bei der Partnervermittlung immer nach dem gleichen Schema vor, erklärt Daniela Hensel, Redakteurin im Ressort Aktuelles beim Journal für die Frau.

O-Ton (ors03411) Hensel 22sec

Also meistens ist es so, dass die interessierten Frauen und Männer ein Inserat in der Zeitung entdecken. Mit einem attraktiven, erfolgreichen, spannenden reichen Menschen mit vielen tollen Hobbies und dabei steht eine Telefonnummer. Dann sagen also so die Experten, dass hinter dieser Telefonnummer aber meist ein Vermittlungsinstitut steckt und nicht wirklich der Mensch, der sich da angepriesen hat, in dem Inserat.

Glaubt man Insiderberichten wird dann ganz schnell Nägel mit Köpfen gemacht: Mitarbeiter der Partnervermittlung kommen ins Haus, schließen einen Vertrag ab und kassieren Honorare von bis 12 000 DM. Dabei sind die Erfolgsaussichten eher ungewiss.

O-Ton (ors03412) Hensel 22sec

Es gibt 600 Agenturen allein in Deutschland und die Zahl der Vermittelnden, die in den Karteien sind, sind so gering, dass da wirklich den Passenden zu finden eigentlich fast unmöglich ist. Es gibt immer Zufallstreffer, aber die Insiderin hat uns erzählt, dass die auch nicht unbedingt daran interessiert sind - also denen geht es eher darum schnell das Geld zu machen, als tatsächlich den richtigen Partner für jemanden zu finden.

Wer trotzdem auf die Hilfe einer Partnervermittlung nicht verzichten möchte, sollte sich unbedingt vorab von kompetenter Seite beraten lassen.

O-Ton (ors03413) Hensel 7sec

Die Verbraucherschutzzentralen helfen da auch immer weiter, die haben auch Info-Broschüren. Und es gibt auch den GDE, das ist der Gesamtverband der Vermittlungsinstitute. Da haben sich 45 Institute zusammengeschlossen, die sich einer freiwilligen Selbstkontrolle unterwerfen, und auch bei denen gibt es Informationen, welche auch seriös sind.

Mehr Informationen und Tipps zum Thema "Partnervermittlung" finden Sie, neben einer Sommer-Diät und einem Reise-Horoskop, in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Journal für die Frau.

***************
ACHTUNG REDAKTIONEN:
Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im Internet sind sie als Download (orsX.mp2, 48 kHz) verfügbar unter http://www.presseportal.de.

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an RadioMaster@newsaktuell.de.

ors Originaltext: Axel Springer Verlag AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
Birgit Mertin
Tel.: 040/347-26522

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS