Christine Muttonen neue Kultursprecherin der SPÖ

Wien (SK) Die SPÖ hat einen Wechsel im Kulturbereich des SPÖ-Parlamentsklubs durchgeführt: neue Kultursprecherin ist die Villacher Abgeordnete Christine Muttonen, die diese Funktion von geschäftsführendem SPÖ-Klubobmann Josef Cap übernimmt. "Christine Muttonen ist ein überaus aktives Mitglied des Kulturausschusses, die darüber hinaus auch die Arbeitsgruppe Kultur des Netzwerks Innovation der SPÖ betreut. Ich freue mich, dass sie in Zukunft den Kulturbereich betreuen wird", so Cap Freitag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

"Ich verstehe KulturpolitikerInnen als Lobbyisten der KünstlerInnen und Kunstschaffenden; dies hat unter dem Aspekt des rauen kulturpolitischen Windes, der den Kreativen derzeit ins Gesicht bläst, umso größere Bedeutung. Es muss möglich bleiben, dass sich verschiedenste gesellschaftliche Gruppen artikulieren können -immerhin ist das Selbstverständnis eines Landes sehr stark mit der Kulturpolitik verbunden. Wir dürfen uns nicht nur darauf beschränken, unsere Traditionen zu pflegen, sondern haben auch die Verantwortung selbst kulturelles Erbe zu hinterlassen", führte Muttonen aus.

Als kulturelle Arbeitsschwerpunkte der nächsten Monate nennt Muttonen die zeitgenössische Kunst im Spannungsfeld der Politik, die Auslandskultur und den österreichischen Film.

Die studierte Anglistin und Historikerin ist HTL-Professorin und seit Oktober 1999 Abgeordnete zum Nationalrat. Sie widmet sich hauptsächlich den Bereichen Außenpolitik, Bildung und Kultur und ist auch Mitglied in den entsprechenden parlamentarischen Ausschüssen. (Schluss) wf/mp

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK