Statistisches Taschenbuch der Stadt Wien erschienen

Wien, (OTS) Das "Statistische Taschenbuch der Stadt
Wien - Ausgabe 2001" ist erschienen. Das angegebene Jahr bezieht sich im wesentlich nur auf den Publikationstermin, fast alle Daten dieses statistischen Werkes beziehen sich natürlich auf das Jahr 2000. Ausnahme bildet nur eines der insgesamt 20 Kapitel, das Thema "Wahlen". Hier wurde auch die Gemeinderatswahl und die Bezirksvertretungswahl vom 25. März 2001 berücksichtigt. Auch die Nationalratswahl vom 3. Oktober 1999, die Bundespräsidentenwahl vom 19. April 1998 und die Wahl zum Europäischen Parlament vom 13. Juni 1999 sind dokumentiert.

Auf mehr als 150 Seiten bietet das Büchlein eine umfassende statistische Darstellung Wiens. Es enthält Daten zu den Themen Stadtgebiet, Bevölkerung, Soziales und Gesundheitswesen, Umwelt oder Landwirtschaft. Auch die Bereiche Entwicklung und Struktur der Wiener Wirtschaft, Geld und Kreditwesen, Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, Ver- und Entsorgung sowie Arbeitsmarkt und Sozialversicherung wurden statistisch erfasst. Das Werk gibt auch Auskunft über Preise, Löhne und Einkommen, das Bildungswesen, Kultur und Religion, Sport und Freizeit, Finanzen und Rechtswesen und die Stadtverwaltung. Wien wird im statistischen Vergleich mit anderen österreichischen Städten sowie im Vergleich mit europäischen Städten angeführt und die Stellung Wiens in Österreich wird in Zahlen ausgedrückt.****

Das "Statistische Taschenbuch der Stadt Wien - Ausgabe 2001" ist in der MA 66 - Statistisches Amt der Stadt Wien, 1., Volksgartenstraße 3 in der Zeit von 9 bis 15 Uhr zum Preis von 100 Schilling erhältlich. Bestellungen können auch telefonisch unter 4000/88 629 erfolgen. (Schluss) js/bs

Geehrte Redaktion

Ein Exemplar des neuen Statistischen Taschenbuchs wird ihnen zugestellt.

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Johannes Schlögl
Tel.: 4000/81 081
e-mail: slo@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK