FORMAT: ORF-General Weis will wieder kandidieren

"Finde es verlockend 'Jetzt erst recht' meinen Mann zu stellen./ Prager Zustände sind nicht auszuschließen.

Wien (OTS) - In einem Interview mit dem am Montag erscheinenden Nachrichtenmagazin FORMAT verkündet ORF-Generalintendant Gerhard Weis seine wahrscheinliche Wiederkandidatur im Herbst: "Wenn dieser jetzt geführte Nervenkrieg nur zum Ziel hat, die Geschäftsführung zum Aufgeben zu bewegen, finde ich es durchaus verlockend 'Jetzt erst Recht' meinen Mann zu stellen. Daß ich anscheinend um jeden Preis weggeräumt werden soll, bedeutet für mich schon eine besondere Herausforderung." Auf die Frage von FORMAT, ob ihn der Nervenkrieg um den ORF zu einer Wiederkandidatur motiviert, antwortet Weis: "Sie haben sich die Antwort schon selbst gegeben". Weis schließt im Interview eine weitere Eskalation des Konflikts nicht aus und kann sich sogar Zustände wie in Tschechien, wo Journalisten den staatlichen Fernsehsender besetzt hatten, vorstellen: "Ich wünsche mir das natürlich nicht, aber was kann heutzutage schon ausgeschlossen werden. Wenn sich Journalisten in ihrer Unabhängigkeit bedroht sehen, werden sie sich wehren."

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT-Innenpolitik
Tel.: (01) 21755-4145

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT/OTS