FPD: Sitzungsprotokoll der Sitzung des ORF-Kuratoriums vom 20.10. 1999

Wien, 2001-06-29 (fpd) - Der Freiheitliche Pressedienst (FPD) erlaubt sich zwei Passagen aus dem Protokoll der Sitzung des ORF-Kuratoriums vom 20. Oktober 1999 zu zitieren.****

Es hat seit Oktober 1999 seitens des ORF-Generalintendanten Gerhard Weis in seinen Berichten vor dem ORF-Kuratorium lediglich zwei Sätze zum Vertrag mit der VÖZ gegeben.

So berichtete GI Gerhard Weis am 20. Oktober 1999 wörtlich:

"Sehr positiv läuft auch der Bereich der Kooperationen, also der nichtklassischen Werbung. Dieser Bereich wurde erstens durch die Rundfunkgesetznovelle gesetzlich klargestellt und darüber hinaus durch das Abkommen mit dem Verband der Zeitungsherausgeber auch außer Streit gestellt. Daher kann sich der ORF über die Erfolge dieser Kooperationen mit wichtigen Werbekunden bei einzelnen Sendungen nicht nur freuen, sondern auch feststellen, daß sie rechtlich und politisch außer Streit gestellt sind."

Und Gerhard Weis in dieser Sitzung weiter:

"Ein weiterer Punkt ist das VÖZ-Abkommen, mit dem der Besitzstand des ORF nun auch von den Zeitungen anerkannt wird, was sehr viel mit dem Klima der Auseinandersetzung zwischen den Medienpartnern in diesem Land zu tun hat. Die positiven Wirkungen, die das gerade in Bezug auf Sponsoring et cetera hat, hat der Kaufmännische Direktor bereits erwähnt." (Schluß)

Rückfragehinweis: .

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC