Wien: Auch die Wasserqualität in Badefreigewässern ist jetzt online

Die Hitze ist wieder da - und damit auch wieder der Ansturm auf Wiens Freibäder. Bleibt die Qual der Wahl: welches Bad nehmen? Wer nicht nur nach dem nächst gelegenen Bad, sondern auch nach Qualitätskriterien Ausschau hält, der wirft einen Blick auf die Seite www.wien.at/baeder/. Dort ist genau nachzulesen, welches Bad über welche Einrichtungen verfügt. Von der Wasserrutsche über Wellen- und Kinderbad, Beachvolleyball und Freiluft-Schach bis zu Kinderspielplätzen und Sektbar wird hier alles angeboten, wonach der hitzegeplagte Wiener dürstet. Speziellen Badespaß für Kinder bieten die elf Kinderfreibäder Wiens.****

Ausweis vergessen - "ganze" zahlen!

Wer auf der Seite www.wien.at/baeder/ Nachschau hält, welchen Ausweis er für welche Ermäßigung parat halten muss, dem kann das nicht passieren. Auch die Unannehmlichkeit, an einem Feiertag vor einem geschlossenen Bad zu stehen, kann man sich ersparen. Ein eigener Link informiert über die Öffnungszeiten der städtischen Bäder an sämtlichen Feiertagen.

Ist die Donau zum Baden sauber genug? Neu in www.wien.at/ ist die vom Institut für Umweltmedizin erstellte Tabelle zur Wasserqualität in Badefreigewässern. Wer wissen möchte, ob Neue Donau, Alte Donau oder Mühlwasser zum Baden geeignet sind und ob auch die Wassertemperaturen dazu einladen, informiert sich auf der Seite www.wien.at/ma15/ifum/bad.htm

Besonderer Hinweis.:

Die MA 22 stellt täglich einen Luftgütebericht online, dem man auch entnehmen kann, ob in Wien die Ozon Vorwarnstufe ausgelöst wird. Zu finden unter www.wien.gv.at/ma22/lgb/010627_2.htm

(Schluss)rs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Renate Schierhuber
Tel.: 4000/81 041
e-mail: scr@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK