Ö3 Verkehrsredaktion: 2 Geistfahrerunfälle am Freitag Morgen

Wien (OTS) - Gleich zwei Geisterfahrer haben am Freitag Morgen innerhalb von kurzer Zeit Unfälle auf Österreichs Strassen ausgelöst. Die an den Unfällen beteiligten Fahrer erlitten einen Schock bzw. leichte Verletzungen. Das meldete heute, Freitag den 29.06., die Ö3 Verkehrerdaktion. Ö3 unterbricht bei Geisterfahrern immer sofort das laufende Programm, Anfang nächster Woche wird die neue Ö3-Geisterfahrerstatistik (Halbjahresbilanz) präsentiert. ****

Geisterfahrunfälle auf Phyrn- und Tauernautobahn

Bei Graz fährt eine Frau in der falschen Fahrtrichtung auf die Phyrnautobahn auf. Um die Fahrbahn so rasch wie möglich zu verlassen will sie eine Auffahrt benützen. Dort prallt sie mit ihrem PKW gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug.
Sowohl die Frau, als auch der Lenker des entgegenkommenden PKW kommen mit einem Schock davon.
Fast zur selben Zeit streift auf der Tauernautobahn bei Salzburg ein Geisterfahrer einen PKW mit einem Wohnwagen. Der Geisterfahrer wird bei dem Unfall leicht verletzt, der Fahrer des zweiten PKW übersteht den Unfall ohne Verletzungen.

Staus zu Ferienbeginn in Ostösterreich

Erhebliche Staus sind vor allem im Großraum Wien auf allen Stadtausfahrten, auf der Südautobahn Richtung Graz, zwischen der Wiener Stadtgrenze und Guntramsdorf und auf der Westautobahn im Baustellenbereich zwischen Loosdorf und Pöchlarn zu erwarten.
Am Samstag startet daher die Ö3-Verkehrsredaktion mit der Aktion "Am Stauplatz, die Ö3 Baustellenkontrolle". Als Serviceleistung für alle Ö3 Hörer berichtet die Ö3 Verkehrsredaktion aktuell zum Thema Baustellen auf Österreichs Autobahnen, liefert eine Übersicht über Zahlen, Daten und Fakten, wo staut's, wo gibt es Umleitungen, welche Bereiche sollte man wenn möglich meiden, warum wird gebaut, wie lange noch?

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/36069/19120

Ö3 Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA/HOA