Manuelle Medizin zur Schmerztherapie BILD

Weiterbildung für Ärzte in Schloss Hofen

Lochau (VLK) - Eine Weiterbildung für Ärzte veranstaltete
die Deutsche Gesellschaft für Manuelle Medizin in Schloss
Hofen in Lochau. ****

Die manuelle Therapie hilft bei vielen Arten von Schmerzen
an Bewegungsorganen. Acht Tage informierten sich 26
praktische Ärzte, Neurologen und HNO-Ärzte aus Vorarlberg und Süddeutschland über die Grundlagen und die praktische
Ausführung der manuellen Therapie an der Wirbelsäule und den Extremitätengelenken.

Bei der manuellen Medizin versucht der Arzt über Berühren
mit den Händen und Bewegen von Weichteilen, Knochen und
Gelenken Einfluss auf gestörte Körperfunktionen zu nehmen, Schmerzen zu lindern und normale Beweglichkeit
wiederherzustellen. "Eine weitere Besonderheit der manuellen
Medizin ist ihr ganzheitlicher Ansatz und ein vertieftes Arzt-Patient Verhältnis" definiert der Seminarleiter Hermann Locher. Der Facharzt für Orthopädie hat sich in seiner Praxis
in Tettnang auf Schmerztherapie an der Wirbelsäule
spezialisiert und unterrichtet Manuelle Medizin und
Schmerztherapie.
(so/ug/SH/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20136
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.atLandespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL