Spitzenleute mit Vorbildwirkung sind gefragt

Eröffnung der Bizauer Gespräche durch LH Sausgruber

Bizau (VLK) - Landeshauptmann Herbert Sausgruber eröffnete
heute, Donnerstag, die vierten Bizauer Gespräche: "Der hohe gesellschaftliche Wert des Gemeinschaftsgefühls gerade im
Sport oder im künstlerischen Bereich wird niemals dadurch geschmälert, dass auch individuelle Sonderleistungen
herausgestellt werden", stellte der Landeshauptmann fest -
beides sei für unser Land notwendig. ****

"Eines ist uns, glaube ich, heute längst klar geworden: In beiden Bereichen, im Kultur- und im Sportbetrieb, geht
zumindest ab einem gewissen Level ohne Professionalität gar
nichts mehr. So wichtig die Basisarbeit in der kommunalen Grundversorgung bzw. im bildungspolitisch motivierten
Mittelbau der Sport- und Kulturszene sein mag - wir brauchen
in beiden Disziplinen Internationalität, oder anders
ausgedrückt: Spitzenleute mit echter Vorbildwirkung", betonte
der Landeshauptmann.

Hoher Standard in Vorarlberg

Gesellschaftspolitisch gesehen - aber auch aus ganz
persönlicher Sicht - zeigte sich Sausgruber glücklich und
dankbar für den überaus hohen Standard, den Vorarlberg auf sportlicher und künstlerischer Ebene hält: "Denken wir nur
einmal daran, was die vielen tausend Menschen in Vorarlberg,
die sich an den Wochenenden und Abenden in den Stadien, Konzertsälen und Theaterlokalen versammeln, für Alternativen hätten - ohne Kunst und Sport".

"Ich bin sicher, dass zu dieser Thematik genügend Gesprächs-Stoff für die nächsten Tage in Bizau vorhanden ist
und auch dementsprechende Ergebnisse zu erwarten sind",
meinte der Landeshauptmann abschließend.
(tm,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL