ORF-Stellungnahme zur Aussendung "Zur Objektivität des ORF" des FPD

Wien (OTS) - Zur Aussendung des Freiheitlichen Pressedienstes "Zur Objektivität des ORF” stellt Hörfunkintendant Jochum fest: "Die angeführten Vorwürfe sind in aller gebotenen Schärfe zurückzuweisen. Keineswegs widerspricht es den Kriterien der Objektivität und der Ausgewogenheit, wenn Anschuldigungen wie jene, die von FPÖ-Klubobmann Westenthaler heute Vormittag erhoben wurden, in sachlicher und faktentreuer Form widerlegt werden. Um genau diese Sachlichkeit zu garantieren bedarf es einer ausführlichen Darlegung der Faktenlage. Verkürzungen und Polemiken sind sowohl der Sache als auch der -besonders in der derzeitigen Situation notwendigen und wünschenswerten - Deeskalation mehr als abträglich.****

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/501 01/18222

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA/HOA