Italienische Modehandelskette NICO eröffnet an einer der ersten Adressen Vorarlbergs - BILD (web)

Dornbirn (OTS) - Jetzt ist es offiziell: Die international tätige italienische Modehandelskette NICO öffnet am 7. September ihre Pforten im frisch renovierten Bertolini Haus in der Dornbirner Innenstadt. Ursprünglich waren die Räumlichkeiten für Amadeus/Libro vorgesehen, unter zahlreichen Interessenten erhielt NICO den Zuschlag.

Auf 2000 Quadratmetern Verkaufsfläche und drei Etagen bringt die international tätige Modegruppe NICO ab 7. September italienisches Flair nach Vorarlberg. Das italienisch gestylte NICO-Sortiment bietet alles für die design- und modebewusste Familie. Neben fünf beliebten Eigenmarken führt NICO namhafte italienische Designer-Labels. Ergänzt wird das hochwertige Sortiment durch bekannte italienische Schuhmarken inklusive Taschen und Koffer für den anspruchsvollen Kunden.

"Wir haben uns zum Ziel gesetzt, in Dornbirn eine der ersten Adressen in Sachen Mode zu werden" erklärte Doris Postl, 30, Geschäftsführerin der NICO Austria Handels GmbH, anlässlich einer Pressekonferenz, die heute in den neuen, erstklassig gelegenen Verkaufsräumen stattfand.

Bortolomeo Passuello, 37, Präsident des stark expandierenden und weltweit tätigen Konzerns, der über 800 Mitarbeiter beschäftigt: "Die interessantesten Standorte zu finden und italienisches Flair in internationale Metropolen zu bringen, steht im Vordergrund des neuen Geschäfts-Konzeptes von NICO". Nach exklusiven Standorteröffnungen in Osteuropa und Lateinamerika führen die nächsten Expansionsschritte nach Madagaskar und Australien. Vor wenigen Tagen ist ein weiterer spektakulärer Startschuss für die Donaumetropole gefallen. Pasuello:
"Spätestens im Herbst werden wir an einer der aufsehenerregendsten Adressen Wiens ein neues Geschäft eröffnen".

NICO ist seit 1989 in Österreich tätig, die Zentrale befindet sich in Wöllersdorf, Niederösterreich, ein weiteres Geschäft gibt es im oberösterreichischen Sattledt. NICO Österreich beschäftigt derzeit rund 100 Mitarbeiter, für Vorarlberg ist die Schaffung von 25 weiteren Arbeitsplätzen geplant. Für 2001 strebt NICO Österreich eine Umsatzsteigerung von 20 Prozent auf 17 Mio. Euro (ATS 234 Mio.) an.

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at

Rückfragenhinweis: NICO Austria Handels GmbH
GF Doris Postl
Tel: 02622 / 42 440

PR-Agentur communications
Sabine Pöhacker
Tel: 01 / 315 14 11 - 0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS