Lichtenberger: Forstingers Aussagen zu Transitvertrag enttäuschend

Fahrtenzahlbegrenzung ist inhaltlicher Kernpunkt

Wien (OTS) "Die Ankündigungen von BM Forstinger sind enttäuschend und mager", reagiert heute die Verkehrssprecherin der Grünen, Eva Lichtenberger, auf Aussagen Forstingers im Zusammenhang mit der Zukunft des Transitvertrags. Gerade die 108-Prozent-Fahrtenzahlbegrenzung hat sich als einer der wenigen wesentlichen Punkte erwiesen. "Die Fahrtenbegrenzung schon zu Beginn der Verhandlungen fallen zu lassen, zeugt von schlechter Taktik. Stattdessen auf ein zahnloses Weissbuch zu hoffen, ist naiv und ein schlechter Dienst an den transitgeplagten BürgerInnen", so Lichtenberger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB