Umweltbildung und Tourismus: Erfolgsversprechende Kooperationsmöglichkeiten

Fachtagung des FORUM Umweltbildung

Salzburg (OTS) - Die Bereitschaft Neues aufzunehmen und auszuprobieren ist im Urlaub besonders ausgeprägt. Ökologisch orientierte Urlaubsangebote können daher auch Menschen erreichen, die zuhause eher keinen nachhaltigen Lebensstil pflegen. Außerdem sind innovative Umweltbildungsangebote in vielen Tourismusregionen immer mehr gefragt. Das FORUM Umweltbildung sieht deshalb gute Chancen für eine Zusammenarbeit von Tourismus und Umweltbildung und veranstaltet zu diesem Thema eine Fachtagung.

Natur erleben und gutes Essen stehen laut Tourismusforschung hoch im Kurs bei den Erwartungen der Feriengäste und können "Zutaten" für "nachhaltige Ferien" in einem doppelten Sinn sein: für die Erholung der Besucher ebenso wie für die nachhaltige Entwicklung einer bereisten Region - eine Chance gerade auch für den ländlichen Tourismus. Durch das Angebot eines nachhaltigen Lebensstils in der Urlaubsregion kann indirekt auch die Grundlage für umweltverträgliches Verhalten im Alltag daheim geschaffen werden. Daher liegen gerade hier zahlreiche Chancen und Herausforderungen für neue erlebnisorientierte Bildungsformen. Ein weites Feld von Kooperationsmöglichkeiten zwischen Tourismus und Umweltbildung zeichnet sich ab. Die Fachtagung "Grenzgänge" - veranstaltet vom FORUM Umweltbildung, gemeinsam mit CIPRA Deuschland und ALPNATOUR; Bayern - soll verstärkte Impulse geben, aber auch Gelegenheit zu Erfahrungsaustausch und neuen Kontakten.

Grenzgänge
Umweltbildung und Ökotourismus
Eine Tagung, die (sich) bewegt
Termin: Donnerstag, 4. bis Samstag, 6. Oktober 2001
Ort: St. Gerold (Großes Walsertal, Vorarlberg) und Hindelang (Bayern)

Drei Themenbereiche bilden den Schwerpunkt der grenzübergreifenden Tagung:

  • Innovative Methoden der Umweltbildung als touristisches Angebot
  • Ökologische Angebote im Urlaub als Anregung für umweltfreundliches Verhalten daheim - Neue Märkte für die Umweltbildung im Tourismus, sowie als Beitrag zu einer nachhaltigen Regionalentwicklung

Veranstalter: FORUM Umweltbildung Salzburg mit österreichischen und deutschen Partnern Nachfragehinweis, Information und Anmeldung:

Rückfragen & Kontakt:

FORUM Umweltbildung Salzburg
Hellbrunnerstraße 34, A-5020 Salzburg
Tel.: 0043/(0)662/8044-5815
Fax: 0043/(0)662/8044-5822
E-Mail:
forum.salzburg@umweltbildung.at
www.umweltbildung.at/projekte/oekotourismus

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS