Rupp: Lehrlinge: LHStv. Prokop sollte sich über Beschlüsse des NÖ Landtages informieren

St. Pölten, (SPI) - "Die heutige Reaktion von LHStv. Liese Prokop ist unverständlich und nicht nachzuvollziehen, zumal die heutige Pressekonferenz von LHStv. Heidemaria Onodi und dem Zweiten Präsidenten des NÖ Landtages, LAbg. Emil Schabl, auf einen Beschluss des NÖ Landtages - im Rahmen der vergangenen Budgetsitzung - fußt, in dem sich alle Abgeordneten den heute in der Pressekonferenz vorgestellten sozialdemokratischen Forderungen angeschlossen haben und einen entsprechenden Antrag beschlossen haben. In diesem Beschluss wurde von allen Fraktionen die Forderung erhoben, das Jugendausbildungssicherungsgesetz, welches nur noch bis 31.12.2001 befristet in Kraft ist, zu verlängern. Da nicht anzunehmen ist, dass sich der gesamte NÖ Landtag irrt ist eher zu vermuten, dass Fr. LHStv. Prokop von einem falschen Informationsstand ausgeht", kommentiert SP-LAbg. Anton Rupp heutige Aussagen des VPNÖ-Landesregierungsmitglieds.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/9005 DW 12794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN