Industrie unterzeichnet Vereinbarung zu MLRS/GMLRS / Euro Rocket System GmbH erhält weiteren Partner

Nürnberg (ots) - Auf der Grundlage der bisherigen Zusammenarbeit
in der Entwicklungsphase der MLRS-Lenkrakete (GMLRS) wurde jetzt während des Aerosalons in Le Bourget zwischen Lockheed Martin Missiles & Fire Control-Dallas, Dallas/USA, Diehl Munitionssysteme GmbH & Co. KG, Röthenbach/Deutschland, und MBDA, Vélizy/Paris/Frankreich, ein Memorandum of Agreement (MoA) zur Festlegung eines europäischen Generalunternehmers für die Fertigungsphase dieses transatlantischen Kooperationsprogrammes unterzeichnet. Es ist beabsichtigt, die Lieferung von GMLRS für einen großen inländischen und Drittlands-markt ab 2005 aufzunehmen.

Lockheed Martin und Diehl haben diesbezüglich beschlossen, ihr Gemeinschaftsunternehmen Euro Rocket System GmbH, Nürnberg, zuständig für den europäischen MLRS/ GMLRS-Markt, durch MBDA als dritten Partner zu erweitern. Diese neue Formation wird darüber hinaus mit der italienischen FiatAvio zusammenarbeiten und damit ein Firmenteam bilden, in dem alle fünf Länder der Kooperation vertreten sind. Des weiteren wird in Europa eine breitere Fertigungsbeteiligung festgelegt werden.

Der Bedarf für eine Raketenartillerie mit größerer Reichweite und höherer Treffergenauigkeit veranlaßte die Regierungen in USA, Frankreich, Deutschland, Italien und Großbritannien zur kooperativen Entwicklung von GMLRS, einer gelenkten Rakete. Lockheed Martin ist der Generalunternehmer für MLRS/GMLRS in den USA.

ots Originaltext: Diehl Stiftung & Co.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Diehl Stiftung & Co.,
Zentrale Öffentlichkeitsarbeit,
Stephanstraße 49,
D-90478 Nürnberg,
Leitung: Dirk-Michael Zahn
Telefon (09 11) 9 47-26 43,
Fax (09 11) 9 47-36 43,
Internet: www.diehl.de,

www.diehl.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS