BAUMGARTNER-GABITZER: PETROVIC STELLT KULTURSCHILLING IN FRAGE

Wien, 22. Juni 2001 (ÖVP-PK) Es ist doch erstaunlich, dass Abg. Dr. Petrovic nun plötzlich Gelder, die der Kunstförderung in Österreich zugute kommen, in Frage stellt, sagte heute, Freitag, ÖVP-Verfassungssprecherin Abg. Dr. Ulrike Baumgartner-Gabitzer im Rahmen der Ausschussberatungen zum ORF-Gesetz. ****

Im Zuge der Debatte um die Rundfunk-Gebühren hatte sich Petrovic verwundert darüber gezeigt, dass ein Teil der Gebühren als Kulturschilling beziehungsweise Kunstförderungsbeitrag nicht dem ORF, aber der Kulturförderung der Länder und des Bundes zugute kommt. "Dass der ehemaligen Kultursprecherin der Grünen diese Praxis scheinbar nicht bekannt war beziehungsweise sie diese offensichtlich nicht voll unterstützt, stimmt mich - was die Kulturkompetenz der Grünen betrifft - mehr als bedenklich", sagte Baumgartner-Gabitzer.

Der Kulturschilling oder Kunstförderungsbeitrag ist für den Denkmalschutz und die Kreativen unseres Landes wesentlich, verteidigte Baumgartner-Gabitzer diese seit langem gesetzlich verankerte Regelung abschließend.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 01/40110-0

ÖVP-Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK/VPK