Leitl: Österreichs Luftfahrtindustrie erfolgreich im Steigflug

Wien (PWK464) - Bei einer Werkseröffnung des Flugzeugzulieferers FACC in Ried im Innkreis betonte der Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, Christoph Leitl, der österreichischen Wirtschaft sei es neben den Bereichen Eisenbahn und Automobilzulieferung nun auch endgültig gelungen, in der Luftfahrtindustrie als verlässlicher Partner Fuß zu fassen: "Die Firma FACC hat im Vorjahr erstmals mehr als eine Milliarde Schilling Umsatz erzielt und expandiert weiter im Bereich von über 25 Prozent." Insgesamt erzielen alle heimischen Flugzeugzulieferer bereits 4,4 Mrd. S Umsatz und beschäftigten mittlerweile über 2000 Mitarbeiter, womit sie sich zu einer der hochdynamischen Sektoren der heimischen Wirtschaft mit einem hohen Anteil an Forschung und Entwicklung entwickelt haben.

Besonders bewährt habe sich bei dieser positiven Entwicklung der Luftfahrtcluster als Netzwerk der Branche (Mitglieder sind rund 25 größere und kleiner Unternehmen), der von der Wirtschaftskammer auch tatkräftig unterstützt werde. Bedeutend, so Leitl, sind für diese Branche etwa auch die Hubschrauber-Ankäufe des österreichischen Bundesheeres und die damit verbundenen Gegengeschäfte: "Dadurch konnten wichtige zusätzliche Aufträge gesichert werden." (RH)

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 50105-4462
Fax: (01) 50105-263
e-mail: presse@wko.at
http://www.wko.at/Presse

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK