AVISO - AK/ÖGB Veranstaltung zum ArbeitnehmerInnenschutz

Wien (AK) - Am Montag den 25. Juni 2001 findet eine gemeinsame Veranstaltung von AK Wien und ÖGB statt. Dabei sollen die neuesten Entwicklungen im Bereich des ArbeitnehmerInnenschutzes präsentiert und diskutiert werden.

Das Programm:

Sozialpartnereinigung zum ArbeitnehmerInnenschutz
Mit der Einigung gelang ein tragfähiger Kompromiss, der die ursprünglich beabsichtigten radikalen Einschnitte im ArbeitnehmerInnenschutz abwendet. Gleichzeitig gelang eine richtungsweisende Neuorientierung: Künftig werden Arbeitspsychologen im breiten Feld der psychischen Arbeitsbelastungen tätig. Referentin: Renate Czeskleba, ÖGB

Arbeitsbedingungen - besser oder schlechter?
Statistik Austria veröffentlichte den Mikrozensus über die Arbeitsbedingungen in Österreich. Damit liegen erstmals statistisch gesicherte Werte über die Entwicklung der Arbeitsbedingungen aller Erwerbstätigen vor.
Referent: Alexander Heider, AK Wien

Was macht AUVAsicher?
Seit zwei Jahren bietet die AUVA kostenlos eine arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Betreuung für Kleinbetriebe an. Was brachte die Betreuung den ArbeitnehmerInnen? Wie erfolgreich war AUVAsicher? Welche Schwierigkeiten bestehen noch?
Referent: Harald Maruna, AUVA

Veranstaltung zu den neuesten Entwicklungen im ArbeitnehmerInnenschutz

Montag, 25. Juni 2001, 14.00 Uhr

Technisch gewerbliche Abendschule
Hörsaal B 402, 4. Stock
4, Plößlgasse 13

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 501 65-2578
email: akpresse@akwien.or.at
http://www.akwien.at

AK Wien Presse Thomas Angerer

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW