NÖ Theaterfest beginnt mit Badener Operetten-Saisonstart

Premiere der "Rose von Stambul" morgen, 23. Juni

St.Pölten (NLK) - Mit der Premiere der Operette von Leo Fall "Die Rose von Stambul" erfolgt morgen, 23. Juni, nicht nur der Saisonstart des heurigen Badener Operettenfestivals, sondern diese Aufführung bedeutet auch den Beginn des Theaterfestes Niederösterreich 2001, das am 9. September mit der letzten Aufführung der "Rose von Stambul" in Baden abgeschlossen wird. Es gibt an 15 verschiedenen Festspielorten 19 Premieren von Theaterereignissen aller Sparten, vom Welttheater über das Volksstück bis zu Operette, Oper und Musical.

"Die Rose von Stambul" bedeutete für den Komponisten Leo Fall im Jahr 1916 einen riesigen Erfolg: Im Theater an der Wien gab es in dieser Periode 422 Aufführungen. Es war dies das dritte Erfolgsstück des Komponisten nach "Der fidele Bauer" und "Die Dollarprinzessin". Die Aufführung in Baden wird vom Operetten-Spezialisten Robert Herzl inszeniert. In den Hauptrollen sind Frauke Schäfer, Sebastian Reinthaller und Thomas Sigwald (alternierend) zu sehen und zu hören. Die Operette wird bis 9. September an insgesamt 16 Abenden gespielt.

Die Nachfrage nach Eintrittskarten ist groß, Restkarten gibt es unter der Telefonnummer 02252/48 547.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK