ÖGB: Einladung zur Luitpold Stern-Preisverleihung 2001

Wien (ÖGB). Der Luitpold Stern-Preis für besondere Verdienste im Bereich Arbeiter-, Volks- und Erwachsenenbildung, geht heuer an Irmgard Schmidleithner, ÖGB-Vizepräsidentin und ÖGB-Frauenvorsitzende a.D. Der Präsident des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB), Fritz Verzetnitsch, wird die feierliche Preisverleihung am Donnerstag, 28. Juni 2001 um 18.30 Uhr, BAWAG Hochholzerhof vornehmen.++++

Die Förderungspreise 2001 wurde heuer zum Thema "Für ein Miteinander im Land der Menschen - Arbeit im Wandern - wohin wandern ArbeitnehmerInnen?" ausgeschrieben. Eine unabhängige Jury ermittelte aus 186 Beiträgen 25 PreisträgerInnen. Mit einem Sonderpreis werden einige Schulklassen und SchülerInnen bedacht.

Die Auszeichnung ist nach dem Wiener "Dichter der Arbeiterbewegung" Josef Luitpold Stern benannt. 1886 in Wien geboren, reformierte Stern die Arbeiterbibliothek in Wien und war als Rektor der Arbeiterhochschule Wien-Döbling und Weinberg in Oberösterreich tätig. Zwischen 1954 und 1959 war Stern Bildungsreferent des ÖGB.

B I T T E M E R K E N S I E V O R!
Verleihung der "Luitpold Stern Preise"
Zeit: Donnertag, 28. Juni 2001, 18.30 Uhr
Ort: BAWAG Hochholzerhof, Seitzergasse 2-4, 1010 Wien

Die VertreterInnen der Redaktionen sind herzlich zu dieser Preisverleihung eingeladen! (lu)

ÖGB, 22. Juni 2001
Nr. 506

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Lisa Ulsperger
Tel. (01) 534 44/290 DW
Fax.: (01) 533 52 93

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB