Hofbauer: 1,4 Mrd. für Niederösterreichs Landesstraßen

NÖ-Verkehrsoffensive leistet Beitrag für Pendler und Wirtschaft

St. Pölten (NÖI) - Die Landesregierung beschloss in ihrer letzten Sitzung ein Ausbauprogramm für Niederösterreichs Landesstraßen. "Insgesamt werden bis 2005 für 746 Strassen- und Brückenbaumaßnahmen 1,4 Milliarden Schilling investiert. Der Ausbau der Landesstraßen ist ein weiterer Beweis für die konsequente Umsetzung der NÖ-Verkehrsoffensive und ein wertvoller Beitrag zur Attraktivierung des Standortes Niederösterreich", betont Verkehrssprecher Johann Hofbauer.****

Der Abgeordnete betont, dass durch fällig gewordene Umbau- und Ausbesserungsarbeiten nicht nur bessere Verkehrsanbindungen, sondern auch eine Stärkung der Wirtschaft gewährleistet wird. "Zahlreiche niederösterreichische Firmen werden mit den einzelnen Straßenarbeiten beauftragt. Durch die dadurch resultierende verbesserte Auftragslage für Unternehmen dieser Branche ergibt sich auch ein wertvoller Impuls für die Wirtschaft und der Arbeitsmarktsituation", so Hofbauer.

Ein gezieltes und durchdachtes Verkehrskonzept umfasst nicht nur den Ausbau des öffentlichen Verkehrs, der Autobahnen und der Bundesstraßen, sondern auch die Attraktivierung der Landesstraßen. "Sie sind die notwendige Ergänzung zum hochrangigen Straßennetz. Vor allem für die regionale Wirtschaft sind die Landesstraßen von großer Bedeutung. Daher sind die Investitionen in die NÖ-Landesstraßen ein weiterer Schritt zum Ausbau des Wirtschaftsstandortes Niederösterreich", erklärt Hofbauer.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI