FORMAT: Erstes Zwischenergebnis in Stein-Affäre

Zelle durch benachbarten Heizraum aufgeheizt

Wien (OTS) - In der Affäre rund um das Gefängnis Krems-Stein gibt es erste Ergebnisse der Untersuchungskommission. Das berichtet das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe. Laut erstem Zwischenbericht der Untersuchungskommission und gerichtsmedizinischen Obduktionen waren die drei plötzlichen Todesfälle unter den Häftlingen "unvorhersehbar". Die sogenannten "Sauna-Zelle", eine Absonderungszelle für psychisch auffällige Häftlinge wird durch einen benachbarten Heizraum auf 27 Grad aufgeheizt und soll in Zukunft nicht mehr benutzt werden. Derzeit wird eine neue Zelle gebaut, die in eineinhalb Monaten fertig ist.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Format
Klaus Zellhofer
Tel.: 0676 416 07 13

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT/OTS