Einengung der A 4 vorzeitig beendet

Wien (OTS) - Die Einengung der A 4/Ostautobahn auf der Richtungsfahrbahn Schwechat beim sogenannten Gaswerksteg, der über die Erdbergstraße (3. Bezirk), das Betriebsgelände der U-Bahn und den Donaukanal zum Prater (2. Bezirk) verläuft, konnte vorzeitig beendet werden. Die Einengung auf eine Fahrspur war notwendig gewesen, weil für die Errichtung der neuen Rampe beim rechten Donaukanalbegleitweg, die gleichermaßen benützerfreundlich für Fußgänger, Radfahrer und Behinderte sein wird, Stahlbauteile angeliefert und montiert wurden. Seitens der Bauleitung der MA 29 - Brückenbau und Grundbau (Geschäftsgruppe Stadtentwicklung und Verkehr), teilte Ing. Franz Urban mit, dass durch den konzentrierten Arbeitsablauf und nicht zuletzt auch in Anbetracht der günstigen Wetterlage, bereits kurz nach Mitternacht die Verkehrsfreigabe in diesem Bereich der A 4 erfolgen konnte.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

PID Rathauskorrespondenz

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/OTS