Wasserqualität im Bodensee ein Erfolg für Gewässerschutz

LSth. Gorbach: Hohe Investitionen in funktionierende Abwasserreinigung

Bregenz (VLK) - Durch die gute Wasserqualität im Bodensee
sieht Gewässerschutzreferent Landesstatthalter Hubert Gorbach
die Abwasserpolitik der letzen Jahrzehnte bestätigt. "Mit
Weitblick wurde die Wichtigkeit einer guten und
funktionierenden Abwasserreinigung für die Fließgewässer und damit für den Bodensee erkannt und entsprechend gehandelt",
so Gorbach. ****

Mit Investitionen von über zehn Milliarden Schilling (727 Millionen Euro) während der letzten zehn Jahre wurde ein maßgeblicher Beitrag für die heute gute Wasserqualität im Bodensee geleistet. Vorarlberg weist heute immerhin einen Anschlussgrad der Haushalte an die öffentliche Kanalisation
von über 90 Prozent auf und rangiert damit österreichweit an zweiter Stelle. Weltweit werden jedoch lediglich fünf Prozent
der Abwässer gereinigt. Angesichts dieser Tatsache haben
andere Länder noch großen Nachholbedarf, betont Gorbach.

Durch eine zukunftsorientierte Abwasserpolitik und die
Mitarbeit der Gemeinden sowie der Bevölkerung konnte die gute Wasserqualität im Lebensraum, Trinkwasserspeicher und
Erholungsraum Bodensee erreicht werden. "In die
Abwasserreinigung zu investieren heißt in die Zukunft zu investieren", schließt Gorbach.
(ke/gw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL