Weitere Betriebsansiedlung im Wirtschaftspark Bruck/Leitha

Fachmarktzentrum arbeitet eng mit der Stadtgemeinde zusammen

St.Pölten (NLK) - Auf dem Areal des Wirtschaftsparks Eco Plus in Bruck an der Leitha wird sich nun ein weiteres bedeutendes Unternehmen ansiedeln. Das Unternehmen Aucom errichtet auf einer Fläche von über 26.000 Quadratmetern ein Fachmarktzentrum, die Ansiedlung erfolgte dabei in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit der Werbegemeinschaft Bruck an der Leitha. Ziel ist es, vor allem unter Ausnutzung des Zugpferdes Fachmarktzentrum, Bruck an der Leitha noch stärker als Einkaufsstadt zu positionieren und auch die Innenstadt bzw. die Fußgängerzone als attraktive Einkaufsmöglichkeit zu stärken. "Damit wurde ein Pilotprojekt für ganz Niederösterreich verwirklicht", betont dazu Landesrat Ernest Gabmann, für den diese Form der Zusammenarbeit eine Signalwirkung für ganz Niederösterreich darstellt. Die Grundsteinlegung für das Fachmarktzentrum fand vor wenigen Tagen statt.

Das Fachmarktzentrum ist bereits die vierte Ansiedlung im Wirtschaftspark. Das erste Unternehmen, das sich in Bruck an der Leitha ansiedelte, war die schwedische Firma Volvo Parts, die hier ein zentrales Ersatzteillager für die Belieferung der Händler in Mittel- und Osteuropa errichtete. Neben der Firma Steinberger baut nun auch Tchibo-Eduscho ein modernes Distributionszentrum im Wirtschaftspark. Die guten logistischen Möglichkeiten und die geografische Lage waren dabei die wichtigsten Entscheidungskriterien bei der Standortwahl. Gabmann: "Wir können hier den Unternehmen mit der unmittelbaren Nähe zur Autobahn, zur Bahn und zum Flughafen optimale Voraussetzungen bieten."

Der Wirtschaftspark in Bruck an der Leitha wurde wie alle anderen Parks von Eco Plus nach strategischen Überlegungen geplant: Bruck an der Leitha ist ein zentraler Ort in der dynamischen Region Wien und liegt im Raum zwischen den wirtschaftlichen Polen Wien - Bratislava -Györ/Sopron. Unternehmen, die sich in Bruck ansiedeln, können von hier aus sowohl den Markt in Wien als auch jenen von Bratislava und Györ/Sopron "gut bearbeiten". Die Firma Volvo Parts nutzt bereits diesen Vorteil und beliefert von hier aus die Märkte der mittel- und osteuropäischen Länder. Mit der Erweiterung der EU wird der Standort Bruck zusätzlich an Bedeutung gewinnen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK