Rieder: Osterweiterung ist wichtig für Wirtschaftsraum Wien

Für Begleitmaßnahmen, gegen pauschale Angstmacherei

Wien, (OTS) "Die Osterweiterung der Europäischen Union ist ein wichtiger Faktor für die Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes Wien und für die gesamte Ostregion Österreichs", betonte am Freitag Wiens Wirtschaftsstadtrat Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder. "In den östlichen Nachbarländern ist ein neuer Wirtschaftsraum im Entstehen. In einer globalisierten Wirtschaft ist mit Sicherheit zu rechnen, dass, wenn Wien sich nicht als Wirtschafts- und Kompetenzzentrum etabliert, andere diesen Platz einnehmen werden. Gerade auch unter diesem Gesichtspunkt gab es in letzter Zeit eine Reihe von Verlagerungen von Osteuropazentralen internationaler Konzerne nach Wien."

Rieder weiter: "Deshalb kann ich alle nur davon warnen, sich populistisch vom ´Virus´ des irischen Votums anstecken zu lassen." Darüber hinaus trage auch der widersprüchliche "Hü-Hott-Kurs" der Bundesregierung ganz entscheidend zur Verunsicherung in Österreich bei, nicht zuletzt auch durch die jetzt bekannt gewordene Verschiebung der Nizza-Vertragsratifizierung. Der wahre Grund dafür dürfte im Streit zwischen den Regierungsparteien über eine daran geknüpfte Volksabstimmung liegen.

Rieder: "So sehr ich es auch für notwendig halte, alle mit der Osterweiterung der EU verbundenen Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt zu prüfen und die dafür notwendigen Begleitmaßnahmen zu setzen, so entbehrlich halte ich in diesem Zusammenhang jegliche pauschale Angstmacherei." (Schluss) nk

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Norbert Kettner
Tel.: 4000/81 845
e-mail: norbert.kettner@gfw.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK