"Ärgern? Nein: Paroli bieten!" - AUDIO (web)

München (ors) - - Querverweis: O-Töne werden über ors versandt und sind abrufbar unter: http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=ors

'Du siehst aber schlecht aus! - Tja, ich hatte in letzter Zeit zu viel Sex und etwas zu wenig Schlaf.' Gut gekontert! Zu beneiden sind sie, die schlagfertigen Sprücheklopfer. Denn die Wenigsten können wortgewandt zurückschlagen: Eine dumme Bemerkung und die Laune ist hinüber. Krampfhaft überlegt man, wie man besser hätte reagieren können - obwohl die Situation längst vorüber ist. Zurück bleibt ohnmächtige Wut. Barbara Markert, Redakteurin bei der Zeitschrift Glamour, hat sich dieses Themas angenommen:

O-Ton (ors03171) Markert

Sie können es nicht ändern, dass Sie sich ärgern müssen. Da können sie nur sagen: Machen Sie das Beste aus ihrem Ärger. D.h. wenn Sie so eine Situation erlebt haben, über die Sie sich geärgert haben, wo Sie nicht zurückgeschlagen haben, weil Sie nicht schlagfertig sind, dann können Sie sagen: O.K. das passiert mir nicht noch einmal.

Aber wie? Da viele Menschen gerne treffender Paroli bieten würden, gibt es mittlerweile eine wahre Flut von Büchern zu diesem Thema. Doch davon hält Barbara Markert wenig:

O-Ton (ors03172) Markert

Wir haben keine konkreten Hinweise durch die Bücher bekommen, so dass wir sagen, o.k. so könnte man das angehen. Und daraufhin haben wir dann alle uns überlegt, wie gehen wir eigentlich vor und haben dann gemerkt, man merkt sich ab und zu Sätze, die man irgendwann aufgeschnappt hat, wo andere Leute schlagfertig waren und repetiert die dann, wenn man selber in einer solchen Situation ist.

So entstand ein völlig neues Konzept: Die Redaktion hat eine ganze Reihe typischer 'Mensch-ärgere-dich-nicht-Situationen' zusammengestellt und eine Auswahl passender Retourkutschen für den Ernstfall vorbereitet. Nützlicher Impulsgeber war der eigene Alltag:

O-Ton (ors03173) Markert

Also wir haben - ganz lustig - : Eine Oma einer Kollegin hat einen Satz gebracht, den wir ganz toll fanden. Sie kam sehr spät nach Hause, ihr Mann lag schon im Bett und hat gemeint: Du kommst jetzt erst nach Hause?' Und sie: Wenn Dir das zu früh ist, dann geh ich halt wieder!' Und sie stand auf und ging auch definitiv wieder.

Wie auch Sie sich fit machen können für das nächste Wortgefecht lesen Sie in der neuen Ausgabe der Zeitschrift Glamour.

***************
ACHTUNG REDAKTIONEN:
Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im Internet sind sie als Download (ors0317.mp2, 48 kHz) verfügbar unter http://www.presseportal.de.

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an RadioMaster@newsaktuell.de.

ors Originaltext: Glamour
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

Annett Brouwers,
Tel.: 089 / 38104-143

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/ORS