Taiwan: Erdbeben verwackelte Eröffnung der "Food Taipei"

Österreich mit großem Gemeinschaftsstand vertreten - Gute Chancen für österreichische Winzer

Taipei/Wien (PWK) - Ganz schön durchgeschüttelt wurden die österreichischen Aussteller just bei der Eröffnung der heurigen Nahrungsmittelmesse FOOD TAIPEI im Taipei World Trade Center Donnerstag Vormittag 10:35 Uhr Lokalzeit. Ein Erdbeben der Stärke 6,2 auf der nach oben offenen Richterskala brachte die riesige, moderne Ausstellungshalle im "Taipei World Trade Center" ins Wanken. Für Taiwanesen ein nicht ungewöhnliches Ereignis, liegt das Land doch in einer ausgesprochenen Erdbebenzone - für viele ausländische Aussteller aber doch ein deutliches Wachrütteln aus dem Geschäftsalltag. Glücklicherweise waren weder bei der Ausstellung -noch sonst in Taiwan - größere Schäden zu verzeichnen, und so begann die viertägige Leistungsschau der internationalen Nahrungs- und Genussmittelmesse denn auch ganz normal, berichtet der österreichische Handelsdelegierte in Taipei, Ingomar Lochschmidt, aktuell aus der taiwanesischen Hauptstadt.

Österreich ist auch diesmal - wie seit 1996 jährlich - mit einem großen Gemeinschaftsstand der Außenwirtschaft Österreich (AWO) bei der FOOD TAIPEI vertreten. Dreizehn österreichische Firmen stellen österreichische Qualität vor: vor allem Weine, Liköre und andere Spirituosen, Energy Drinks, Mineralwasser, Fruchtsirup, Babynahrung, Speiseeis und Kaffee sind diesmal prominent vertreten.

Auch sonst steht Taipei dieser Tage ganz im Zeichen Österreichs:
gleichzeitig finden kulinarische Österreichwochen im Howard Plaza Hotel Taipei und eine "k.u.k. Mehlspeisenwoche" des Wiener Traditionskaffeehauses Demel in einem anderen Fünfsternhotel, dem Sherwood Taipei, statt.

Die Außenhandelsstelle Taipei veranstaltet am Freitag die schon traditionelle österreichische Weinprobe im angesehensten Club der Stadt, zu dem wiederum die Wirtschaftsprominenz des Landes erwartet wird.

Taiwan ist einer der wichtigsten Kunden für österreichischen Wein in Asien. Der taiwanesische Weinmarkt ist in den letzten Jahren nach einem regelrechten Boom Mitte der 90er Jahre zwar geschrumpft, aber Lochschmidt ist wieder vorsichtig optimistisch: "Die Talsohle dürfte erreicht sein, österreichische Winzer konnten heuer schon wieder einige interessante Großaufträge für Prädikatsweine, Rotwein und sogar Sekt hereinnehmen". Österreichischer Eiswein und andere Süßweine wie Beerenauslese, Trockenbeerenauslese und Ausbruch sind in Taiwan besonders beliebt. (hp)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 50105-4462
Fax: (01) 50105-263
e-mail: presse@wko.at
http://www.wko.at/Presse

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK