FP-Sichrovsky: Wiederentdeckung der marxistischen Klassenkampftheorien durch die SPÖ

Politische Hetze des SP-Chefs Gusenbauer gefährdet demokratische Entwicklung in Österreich

Wien, 2001-06-13, -(fpd)- "Mit einem erschreckendem Vokabular, das an die schlimmsten Zeiten der Epoche der marxistisch-kommunistischen Klassenkampftheorien erinnert, versucht sich SP-Chef Gusenbauer in die Überbrückung eines Sommerlochs zu flüchten, das einen drohenden Absturz der Sozialisten für den Herbst bereits ankündigt", stellte heute der freiheitliche Generalsekretär Mag. Peter Sichrovsky fest. Das ständige Gefasel von angeblichen Demokraten und Nicht-Demokraten in Österreich sei eine Gefährdung des sozialen Friedens und einer funktionierenden Demokratie, wie sie die Österreicherinnen und Österreicher während der letzten Jahrzehnte seit dem Ende des zweiten Weltkrieges mühsam aufgebaut hätten, ist Sichrovsky überzeugt.****

Klassenkämpferische Kriegserklärungen gegen die Freiheitliche Partei und ihre Wähler würden das wahre Gesicht und die Mentalität einer politischen Bewegung, deren Philosophie sich nie klar von den diktatorischen Prinzipien des Kommunismus gelöst haben, zeigen. Sichrovsky:" Jene Neu-Linken schrecken auch nicht zurück den Wahnsinn und den Terror des Nationalsozialismus für ihre billige politische Propaganda auszunützen. Sie spielen sich als die Unterstützer der NS-Verfolgten auf, obwohl sie jahrzehntelang die Betroffenen um ihre gerechte Entschädigung betrogen haben. Sie sprechen von sozialem Frieden und schufen ein Ungleichsystem mit einer Million Arme in Österreich. Wer nach solchen Schandtaten solch eine Sprache gegen den politischen Gegner als Waffe einsetzt, wie die SPÖ gegen die blau-schwarze Regierung, hat die Grundlage des demokratischen Kompromisses längst aufgegeben. Alles was noch übrig bleibt, sind die Verzweiflungsschreie über den Verlust der Macht." (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/40 110-5870

Büro Mag. Peter Sichrovsky

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPE/FPE