Theater Forum Schwechat: Halbjahresbilanz der neuen Intendanz

In Schwechat viel Neues am Theater!

Schwechat (OTS) - Johannes C. Hoflehner ist seit Jänner 2001 Intendant des Forum Schwechat. Sein Vertrag läuft bis Juni 2004.

Im ersten Halbjahr seiner Intendanz wurden 18 Programme in 31 Vorstellungen angeboten, die 1.745 Zuschauer besuchten, was einer Auslastung von 52 % entspricht (Stand 11. 6. 2001). Eine bemerkenswerte Steigerung der Auslastung! Erfreulich, aber noch kein optimales Ergebnis.

Die Highlights waren: Theater: Michael Köhlmeiers "Männer in der Stadt" (Innsbrucker Kellertheater), "Die drei Bonazzi" mit dem Theater Yby aus Salzburg, Dario Fos "Hilfe, das Volk kommt!" der Schwechater Gruppe kultur.konstruktiv und die erste Eigenproduktion in der Regie des Hausherren - "Don Juan" von Molière. Kabarett:
Gastspiele von Joesi Prokopetz, Mike Supancic und Ludwig Müller Konzerte: Ensemble Amarcord "Von Astor bis PiazZolla", Couplets mit Marcus Thill "Des is classisch" Kindertheater und Seniorennachmittage ergänzten das Programm.

Die erste Eigenproduktion ("Don Juan") wurde bereits zu verschiedenen Festivals eingeladen: Der Pöggstaller Kultursommer im Juli und das Laibacher TRN-Festival im August sind die ersten fixierten Stationen der Tour. Dies ist als erster Erfolg anzusehen, daß das Forum Schwechat schon nach außen strahlt.

Die Subventionen der Stadt Schwechat erweisen sich also als gut angelegt, und das Land Niederösterreich hat auch schon sein Interesse an Unterstützung des Forum Schwechat bekundet. Umso bedauerlicher ist es, daß die Kunstabteilung des Bundes (noch) nicht bereit ist, das Theater zu unterstützen.

In der nächsten Zeit wird Johannes C. Hoflehner das Forum Schwechat merklich umgestalten, um es zum ersten Theater in der Region zwischen Wien und den östlichen Nachbarländern zu machen.

Ab Herbst 2001 heißt das Forum Schwechat "THEATER FORUM SCHWECHAT". Es wird sich als einladendes, heiteres und animierendes Theater darstellen: Das graphische Erscheinungsbild und die Werbelinie werden neu gestaltet, gleichzeitig wird der Spielplan umstrukturiert: Der Schwerpunkt wird auf Theater gelegt, vorerst mit zwei bis drei Eigenproduktionen im Jahr; Kabarett, Konzerte und Kindertheater werden weiterhin angeboten, allerdings in modifizierter Form.

Um das Theater Forum Schwechat auch außerhalb der Vorstellungszeiten zu einem attraktiven Treffpunkt zu machen, wird die gastronomische Situation neu überdacht und geändert.

Außerdem werden zwei Programmreihen ab der nächsten Spielzeit (Herbst 2001) etabliert: Die "Europäische Theater Woche 2001 ...und darüber hinaus" vom 4. bis 14. Oktober 2001 und das "Erste Schwechater Satire-Festival" im Jänner 2002.

Ausführliche Informationen über die Aktivitäten des Theater Forum Schwechat finden Sie ab August unter www.forumschwechat.com.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Johannes C. Hoflehner
Forum Schwechat
Tel.: (01) 707 82 72

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS