Scheele zu Göteborg: Europa muss Bush punkto Umwelt auf Kyoto-Kurs bringen

Wien (SK) "Bis zur 'Rio+10'-Konferenz 2002 in Südafrika müssen wir die USA punkto Umwelt auf Europa-Kurs gebracht haben. Europa setzt auf erneuerbare Energien - und muss das nun beim Gipfel in Göteborg auch US-Präsident Bush klar machen", erklärte die SPÖ-Abgeordnete im Europäischen Parlament Karin Scheele Mittwoch anlässlich des EU-Gipfels in Göteborg gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. Europa beweise, "dass technischer Fortschritt und Wirtschaftswachstum sich mit Umweltschutz - gerade im Sinne der Nachhaltigkeit - vereinbaren lassen", so Scheele. "Ich erwarte mir insbesondere von Bundeskanzler Schüssel, dass er seine parteipolitischen Kontakte zur Bush-Administration endlich im Sinne der Kyoto-Ziele in Göteborg einsetzt", so Scheele. ****

"Die ökologische Ausrichtung der Volkswirtschaft durch eine ökologische Steuerreform und das Vorantreiben sozialer Integration durch Mindesteinkommen und der Zugang zu den elementaren Leistungen der Daseinsvorsorge als wesentliches Element der nachhaltigen Entwicklung sind zentrale Forderungen des Europäischen Parlaments an den Gipfel von Göteborg, bei dem es auch um die Nachhaltigkeitsstrategie der EU gehen wird", forderte Scheele.

Wichtig sei in diesem Zusammenhang vor allem eine Einigung über "evaluierbare Messwerte". "Nachhaltigkeit darf nicht länger nur ein Schlagwort sein, mit dem sich Regierungschefs schmücken", schloss Scheele. (Schluss) ml/mp

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.atPressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK