Moser: 300 Mio. für Niederösterreichs Kindergärten und Pflichtschulen

Beitrag zur Lebensqualität der Kinder und zur Stärkung der Wirtschaft

St. Pölten (NÖI) - Für den Ausbau von Niederösterreichs Kindergärten und Pflichtschulen investiert das Land aus dem NÖ-Schul-und Kindergartenfonds fast 300 Millionen Schilling. "Damit werden diese Einrichtungen umgebaut und modernisiert. Das Land leistet damit nicht nur einen wesentlichen Beitrag zur Hebung der Lebensqualität der Kinder und Jugendlichen, sondern auch zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Niederösterreich", erklärt LAbg. Karl Moser.****

Der Abgeordnete betont, dass durch diese Investitionen bauliche Maßnahmen in der Höhe von 820 Millionen Schilling ausgelöst werden. "Damit wird nicht nur die Bauwirtschaft erheblich gestärkt, sondern auch ein Beitrag zur Sicherung des Arbeitsplatzes Niederösterreich geleistet", betont Moser.

Künftig werden auch Musikschulen über den Schul- und Kindergartenfonds gefördert. "Für die Unterstützung der Musikschulen soll künftig die vorhandene Infrastruktur der Pflichtschulen und Kindergärten ausgenützt werden. "Gerade die Musikschulen leisten einen wertvollen Impuls zur Förderung der Kreativität der Kinder und Jugendlichen, sowie einen wesentlichen Beitrag zum Kulturleben", so Moser.

Mit den Förderungen aus dem Schul- und Kindergartenfonds hat das Land die richtigen Schritte in die Zukunft gesetzt. "Wir werden auch weiterhin alle Maßnahmen setzen, dass unseren Kindern die notwendigen Rahmenbedingungen geboten werden", betont Moser.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NNV