Presseparty gab Vorgeschmack auf Donauinselfest

Rauschende Presseparty mit viel Musik und Fun im Haus Wien Energie

Wien (SPW) Von 22.-24. Juni 2001 sind wieder alle Wienerinnen und Wiener wie auch alle Gäste aus dem In- und Ausland herzlich eingeladen, auf das beliebte Wiener Freizeitparadies am Donaustrom zu pilgern, um das 18. Donauinselfest live zu erleben und drei Tage lang zu feiern, zu sporteln, musikalische, kulturelle, wie gastronomische Freuden zu genießen und sich vor allem einfach stressfrei zu amüsieren. Im Rahmen der traditionellen Presseparty mit anschließendem Straßenfest in Wien Mariahilf boten auch in diesem Jahr wieder zahlreiche KünstlerInnen mit ihren Darbeitungen einen kleinen Vorgeschmack auf Europas größtes Freiluftspektakel und weckten bei den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern der Presseparty großes Interesse auf mehr. ****

Der rege Zustrom vieler interessierter Besucherinnen und Besucher auf die diesjährige Presseparty mit dem erstmalig veranstaltete Straßenfest in der Nelkengasse lieferte für die Veranstalter des Donauinselfestrd einen eindrucksvollen Beweis, dass das Open-Air-Festival auch 2001 ein Fest der Superlative zu werden verspricht. Konnte im vergangenen Jahr mit 2.7 Millionen BesucherInnen wieder ein neuer Rekord verzeichnet werden, rechnen die Veranstalter auch heuer wieder mit einem großen Andrang auf die Insel. Trotz des enormen Ansturmes sei man aber stolz darauf, seit dem 1. Wiener Donauinselfest im Jahre 1984 keine gröberen Ausschreitungen verzeichnet zu haben und sich damit einen Namen als sicherstes und friedlichstes Riesenspektakel in jeder Weise gemacht zu haben. Dies sei vor allem der unermüdlichen Bereitschaft und des Einsatzes der engagierten Sicherheitsbeamten, wie auch den unzähligen MitarbeiterInnen und HelferInnen zu verdanken, aber auch den Besucherinnen und Besuchern selbst, für die der friedliche Charakter des Festes eindeutig im Vordergrund steht.

Die Presseparty bot den anwesenden MedienvertreterInnen und KünstlerInnen einen ausgewogenen Querschnitt durch das Programm des kommenden Donauinselfestes 2001: Neben "The Legendary Daltons" und "Urban Style" sowie "Short People" gaben auch "Big Time" und "Bad Sister & Die Schankburchen" musikalische Gustostückerl zum Besten. Um 22.00 Uhr klang das Straßenfest in der Nelkengasse langsam aus, während in den Räumen des Haus Wien Energie die besten DJ´s der Stadt die Stimmung noch einmal kräftig anheizten. Mit "Tommy Vitera", "Dr. John Doe", "Alex List", "t.b.a." und "DJ Norman Schenz" waren einige der bekanntesten Wiener Vinyl-Artisten vertreten. (Schluss) ng/fk

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53 427-235

Pressedienst der SPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW