Sausgruber: Interessen des Alpenraumes verstärkt abstimmen

Vorarlberg tritt der Interregionalen Gruppe Alpenraum bei

Bregenz (VLK) - Das Land Vorarlberg tritt der
Interregionalen Gruppe Alpenraum bei, deren
Gründungserklärung heute, Mittwoch, anlässlich der Sitzung
des EU-Ausschusses der Regionen in Brüssel unterzeichnet
wird. Landeshauptmann Herbert Sausgruber spricht von einer "wertvollen Initiative, um unsere alpenspezifischen europapolitischen Anliegen effizient abzustimmen und im Entscheidungsprozess der Union gemeinsam zu vertreten". ****

Ziel der Interregionalen Gruppe ist es, im AdR
eigenständige Initiativen zu Themen, die insbesondere den
Alpenraum berühren, zu setzen und ihre Standpunkte in den
Gremien aber auch in der Öffentlichkeit gemeinsam darzulegen.
"Es geht uns darum, den Mehrwert des Europa der Regionen
aktiv zu nutzen", so Landeshauptmann Sausgruber.

Inhaltliche Schwerpunkte werden naturgemäß Themen wie zum Beispiel die Sicherung und Weiterentwicklung struktur- oder agrarpolitischer Maßnahmen für die Berggebiete, der Umwelt-, Natur- und Landschaftsschutz oder Verkehrsfragen
(Alpentransit) sein. Mitglieder in der Interregionalen Gruppe Alpenraum sind sämtliche österreichischen Länder mit Ausnahme Wiens, weiters Bayern, Südtirol, Trentino, Lombardei, Friaul
und Piemont.
(gw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL