Großer Erfolg für die Radio Wien Aktion "Tangente der Zukunft"

Konkrete Zusagen von Verkehrsstadtrat Rudolf Schicker - Mittwoch nimmt Verkehrsministerin Monika Forstinger Stellung

Wien (OTS) - Die vor zwei Wochen, am 30. Mai, von Radio Wien gestartete Programmaktion "Die Tangente der Zukunft" stösst auf enormes Hörerinteresse. Gesucht werden auf Radio Wien Auswege aus der täglichen Tangenten-Staukrise. Bisher haben über 2.000 Hörerinnen und Hörer ihre Vorschläge beim Radio Wien Servicetelefon 899 953 und via Homepage wien.orf.at kundgetan.

Wie in Zukunft Megastaus auf der Tangente vermieden oder zumindest verringert werden konnten, davon haben die Radio Wien Hörer ganz konkrete Vorstellungen. Beispielsweise eine eigene Fahrspur und eigene Auffahrten fur Fahrgemeinschaften, die Öffnung der gesperrten Ausfahrt Simmering, ein Verkehrsleitsystem für Wien und den Bau eines Blickschutzes zwischen den Richtungsfahrbahnen, um der Unfallschaulust einen Riegel vorzuschieben.

Radio Wien beweist mit dieser Aktion einmal mehr seine Stadtkompetenz. Die Aktion kann bereits erste Erfolge vorweisen. -Wiens Verkehrsstadtrat Rudolf Schicker hat gegenüber Radio Wien die rasche Realisierung der Sichtschutzwände zugesagt. Sie sollen in diesem Sommer installiert werden. Schicker hat sich auch für Fahrgemeinschaften ausgesprochen. Bis zum Herbst wird die Stadt Wien gemeinsam mit den Ländern Niederösterreich und Burgenland ein Konzept zur Förderung der Fahrgemeinschaften ausarbeiten.

- Die Polizei hat ihre Tempo- und Abstandskontrollen seit Beginn dieser Woche verstärkt.

- Die ASFINAG beschleunigt den Ausbau eines Verkehrsleitsystems, das ab 2003 installiert werden wird.

Radio Wien wird die Vorschläge der Hörer weiterhin an die Verantwortlichen weitergeben und auf die Umsetzung konkreter Maßnahmen drängen. Am Mittwoch, 13. Juni, von 16 - 17 Uhr wird Verkehrsministerin Monika Forstinger im RW-Studio zu den Vorschlägen der RW-Hörer Stellung nehmen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Edgar Weinzettl
Chef vom Dienst ORF Landesstudio Wien
Tel.: 50201/18338
Mobil: 0664/62786209

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA/OTS