Kräuter: Gusenbauer äußert Verständnis für die Sorgen der BürgerInnen bezüglich Abfangjägern in Graz-Thalerhof

Wien (SK) Im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung im mit rund 500 Besuchern randvollen Gratkorner Volksheim (Stmk.) äußerte SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer am Montag Abend Verständnis für die Sorgen der BürgerInnen bezüglich der Stationierung von Abfangjägern auf dem Flughafen Graz-Thalerhof. Gusenbauer bekannte sich in diesem Zusammenhang grundsätzlich zur Landesverteidigung. Der SPÖ-Vorsitzende stellte aber fest, dass hinsichtlich der Diskussion um das Entstehen einer neuen europäischen Sicherheitsstruktur und den Umstrukturierungen im Bundesheer darüber nachgedacht werden müsse, ob die finanziellen Mittel für den Ankauf von Abfangjägern nicht für prioritärere Aufgaben in diesem Zusammenhang Verwendung finden sollten, erklärte der steirische SPÖ-Abgeordnete Günter Kräuter am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Für Kräuter und die steirische SPÖ-Landtagsabgeordnete Uschi Lackner bedeutet diese volle politische Unterstützung einen ganz wichtigen Fortschritt bei ihrem Einsatz für einen reinen Zivilflughafen Graz-Thalerhof. Lackner: "Die Bevölkerung hat ein Recht darauf, auch von den anderen politischen Parteien klare Positionen zu erfahren. Bisher verstecken sich allerdings ÖVP und FPÖ und schweigen." Kräuter kündigte abschließend Gespräche mit der Grazer SPÖ an: "Ich bin überzeugt, dass wir in dieser politisch so brisanten Frage gemeinsam mit den Grazer Sozialdemokraten marschieren werden." (Schluss) hm/mp

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK