- Ex-Telekom-Chef Werner Kasztler in NEWS: "Sundt macht seine Sache

gut!" - Sundt-Vorgänger kritsiert Regierung! Vorausmeldung zu News Nr.24, 13.6.2001

Wien (OTS) - In einem Interview in der morgen erscheinenden neuen Ausgabe von NEWS kritisiert Ex-Telekom-Austria-General Werner Kasztler massiv die aktuelle Personaldiskussion rund um seinen Nachfolger Heinz Sundt: "Nur den Vorstandschef auszuwechseln bringt überhaupt nichts. Außerdem macht Sundt seine Sache gut." Es wäre vielmehr wichtig, so Kasztler, "endlich einen neuen Marketingvorstand zu installieren."

Darüberhinaus kritisiert Kasztler im NEWS-Interview den Eigentümer ÖIAG sowie die Rolle der Regierung: " Das Unternehmen braucht dringend die Unterstützung der Politik, um das Problem des notwendigen Abbaus von 5.000 Beamten zu bewältigen. Derzeit wird das Management allerdings im Regen stehen gelassen."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS-Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES/OTS