FASSLABEND: LEBENDIGES MITTELEUROPA IM PARLAMENT

Dritter Präsident des Nationalrates präsentierte Bilder von Botschafterin Matzner

Wien, 12. Juni 2001 (ÖVP-PK) "Die Slowakei mit den Augen einer Wienerin". Unter diesem Themenkreis steht eine Ausstellung, zu deren Eröffnung der Dritte Präsident des Nationalrates Dr. Werner Fasslabend gestern, Montag abend, in die Säulenhalle des Hohen Haues geladen hatte. Präsentiert werden Bilder der österreichischen Botschafterin in der Slowakei, Dr. Gabriele Matzner. ****

Zahlreiche Gäste aus Österreich und der Slowakei waren zu der Vernissage im Parlament erschienen. An der Spitze die slowakische Ministerin für Verwaltung und Privatisierung des Nationaleigentums, Dipl.Ing. Maria Machova. Den Festvortrag hielt Prof. Stefan Slachta, sechs Jahre lang Rektor an der Kunsthochschule in Bratislava und seit 1998 Abgeordneter zum slowakischen Nationalrat, wo er auch als Vizevorsitzender des Ausschusses für Bildung, Wissenschaft und Sport tätig ist.

In seiner Begrüßung würdigte Fasslabend Botschafterin Dr. Matzner als außergewöhnliche Frau. Die aus einer Kärntner Künstler-Familie stammende Malerin versucht, mit den in ihrer Freizeit gemalten Bildern einen Brückenschlag über die March zu schaffen. Sie läßt sich unmittelbar von den Motiven inspirieren, die ihr besonders typisch erscheinen. In der Slowakei sind dies Stadtlandschaften, Sakralbauten, Klöster oder Holzkirchen, sichtbar gebliebene Spuren längst vergangener Zeiten der Glorie und des Schreckens, wie Schlösser und Burgen, die Vielfalt und die visuelle Dramatik der Landschaften.

Einen besonderen Akzent stellte die musikalische Umrahmung der Veranstaltung dar, welche von den Europäischen Volksschulen - Dr. Leopold Zechner-Schule und der Sir Karl Popper Schule - und der Europäischen Mittelschule in Wien gestaltet wurde. Diese Schulen bieten ein spezielles Sprachenprogramm in slowakischer, tschechischer und ungarischer Sprache und hoffen, auf diesem Weg auch an Kinder heranzutreten, die diese Mutterspache haben und in Wien leben. (Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 01/40110-0ÖVP-Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK/VPK