Silhavy fordert Maßnahmen vor der Aufhebung des Nachtarbeitsverbotes für Frauen

Wien (SK) "Bevor die Regierung das Nachtarbeitsverbot für Frauen aufhebt, sollte sie die Maßnahmen der EU-Richtlinien umsetzen: die Begrenzung der täglichen Arbeitszeit, regelmäßige Gesundheitsuntersuchungen, Versetzung auf Tagesarbeitsplätze, wenn die Gesundheit beeinträchtigt ist", forderte SPÖ-Sozialsprecherin Heidrun Silhavy Mittwoch vor dem Nationalrat in einer Debatte über Frauen-Nachtarbeit. Es sei die Aufgabe der Regierung, für eine innerstaatliche Regelung der Arbeitszeitgestaltung zu sorgen, aber dazu gebe es keinen Ansatz. Deshalb habe die SPÖ im Ausschuss auch den Vertagungsantrag gestellt, sagte Silhavy abschließend. **** (Schluss) ts

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.atPressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK