Mikl-Leitner: NÖ ist einziges Bundesland mit Gratiskindergarten

80% der Bevölkerung bescheinigen NÖ besondere Familienfreundlichkeit

St. Pölten (NÖI) - Zu den heutigen Aussagen der Freiheitlichen im Rahmen ihrer Klubklausur, erklärte die Landesgeschäftsführerin der VP NÖ NR Mag. Johanna Mikl-Leitner, dass es den Freiheitlichen offensichtlich an eigenen Themen mangle. Immer nur mit verklärtem Blick in den Süden zu schauen, ist zu wenig. Denn, was von so manchem Kärntner Modell zu halten ist, zeigt das Beispiel Kindergartenbesuch:****

So ist es vollkommen unverständlich, dass gerade Niederösterreich, als das einzige Bundesland in Österreich mit einer kostenlosen Vormittagsbetreuung im Kindergarten, wegen seiner Kindergartenkosten kritisiert wird. Frau Rosenkranz dürfte entgangen sein, dass Eltern in Niederösterreich 0 Schilling für den Kindergartenbesuch am Vormittag bezahlen. Im "freiheitlichen Vorzeigeland Kärnten" wurde im Gegensatz dazu der Kindergartenbeitrag erst kürzlich um durchschnittlich ein Viertel angehoben. Für die Vormittagsbetreuung werden in Kärnten nun fast 2000 Schilling bezahlt, so Mikl-Leitner.

Dass Niederösterreich, nicht zuletzt wegen seiner kostenlosen Kindergartenbetreuung das Familienland Nummer 1 ist, bescheinigt uns die Bevölkerung: Laut einer Umfrage sehen 80% der Niederösterreicher, unser Bundesland als ein besonders familienfreundliches Land an. Die NÖ Freiheitlichen sollten sich besser des öfteren ein Beispiel an Niederösterreich nehmen, als an Kärnten, so Mikl-Leitner in Anspielung auf das heute erwähnte "Kärntner Modell" in Sachen EDV-Ausbildung für Lehrlinge.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NNV