Wlodkowski-Klarstellung zu RH-Ausschuss: Rechtzeitig entschuldigt

Entschuldigung offenbar akzeptiert - eigenartige Sitzungs- Absage

Wien, 6. Juni 2001 (AIZ). - "Nicht nachvollziehbar" ist für den steirischen Landwirtschaftskammerpräsidenten und AMA-Verwaltungsratsvorsitzenden Gerhard Wlodkowski laut einer Aussendung die Aufregung um seine Nicht-Teilnahme beim parlamentarischen Rechnungshofausschuss am 1. Juni 2001. Im Zuge dieses Termins hätte der Rechnungshofbericht über die Finanzgebarung der Agrarmarkt Austria (AMA) diskutiert werden sollen. Wlodkowski: "Ich habe mich rechtzeitig entschuldigt und vorgesorgt, dass der Rechnungshoftermin von kompetenten Vertretern wahrgenommen werden konnte. Konkret standen der Vorstandsvorsitzende der Agrarmarkt Austria sowie der Geschäftsführer der AMA-Marketing GesmbH. zur Verfügung. Sie hatten Kraft ihrer Funktionen die volle Kompetenz." Außerdem seien sie im Gegensatz zu Wlodkowski für die operative Geschäftstätigkeit zuständig und damit direkte Ansprechpartner. ****

Da es gegen die Entschuldigung keine Einwände gegeben habe, sei für den Kammerpräsidenten nichts mehr im Wege gestanden, die Anliegen der steirischen Bäuerinnen und Bauern beim österreichweiten Weltmilchtag in Graz zu vertreten.

Eigenartige Sitzungs-Absage - unwürdiges Vokabular

Äußerst seltsam sei die eigentliche Absage des Ausschuss-Termins erfolgt. Wlodkowski: "Trotz meiner Entschuldigung und trotz Anwesenheit der Bevollmächtigten ist erst eine Stunde vor Ausschuss-Beginn, am 1. Juni, um 11.00 Uhr, der Termin abgesagt worden." Um 12.00 Uhr hätte der Ausschuss beginnen sollen.

Befremdend sei für den Kammerpräsidenten ferner, welchen Vokabulars sich der grüne Ausschuss-Vorsitzende Werner Kogler bedient habe. Wlodkowski: "Diese Sprache ist für einen Parlamentarier unwürdig. Offensichtlich steckt politisches Kalkül dahinter."

Positives Zeugnis durch Rechnungshofbericht

Der Rechnungshofbericht stelle der Agrarmarkt Austria ein positives Zeugnis aus. Wlodkowski: "Ich stehe grundsätzlich zur Beantwortung der Fragen gerne zur Verfügung. Es gibt nichts, worüber ich nicht bereitwillig Auskunft geben würde."
(Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

http://www.aiz-pressedienst.com
FAX: (01) 535 0438AIZ - Agrarisches Informationszentrum, Pressedienst
Tel: 01/533-18-43, e-Mail: pressedienst@aiz-in.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIZ/AIZ