Neues Spendengütesiegel setzt Standards

WWW.OSGS.AT: Signal für Transparenz und Sicherheit an alle Spender/innen

Wien (OTS) - Erstmals in Österreich wurde heute ein Spendengütesiegel vorgestellt, dem ein gemeinsamer Maßstab zur umfassenden Beurteilung von Non Profit Organisationen (NPO) in den Bereichen Spendenmittelaufbringung und Spendenmittelverwaltung zugrunde liegt. Mit Hilfe dieses Systems streng objektiver und überprüfbarer Kriterien kann beurteilt werden, wie sehr eine Hilfsorganisation das Vertrauen ihrer Spender/innen verdient.

Die Kammer der Wirtschaftstreuhänder (KWT) wird das Spendengütesiegel bereits ab Herbst des Jahres an erfolgreich geprüfte Organisationen vergeben. Und erfolgreich geprüft wurde dann, wenn der/die zuständige Wirtschaftsprüfer/in der NPO bestätigt, dass die Aufbringung und Verwaltung der Spenden tatsächlich so erfolgt, wie das der/die Spender/in wünscht.

Nachdem Spendenorganisationen immer mehr Aufgaben im Dienste der Allgemeinheit wahrnehmen müssen, erscheint dieses System der Standards für NPO umso bedeutender. "Und das ist erst der
Anfang", so Wilfried Vyslozil von SOS Kinderdorf, "denn auch dieses Gütesiegel wird weiter zu verbessern sein." Auf der anderen Seite fordert Vyslozil, Geschäftsführer einer der größten Hilfsorganisationen Österreichs, auch Vorteile für Siegel tragende NPO: "Spenden an eine Organisation, die öffentlich bedeutsame Aufgaben übernimmt und das Gütesiegel trägt, müssen in Hinkunft steuerlich begünstigt werden."

Neben der Qualitätsverbesserung und -sicherung innerhalb der Organisationen erwarten sich die Initiatoren/innen des Spendengütesiegels vor allem nachvollziehbare Transparenz und objektive Sicherheit für Österreichs zahlreiche Spender/innen. Denn gerade in den Bereichen der Spendenwerbung und der Bewusstseinsbildung durch NPO müssen hohe ethische Grundsätze gelten:
deutlich höhere, als dies in der kommerziellen Werbung üblich ist.

Das weiß auch Pater Ullrich Zankanella von der ARGE der missionierenden Orden Österreichs: "Ordensangehörige leben in den Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas oft dort, wo die Not am größten ist. So kennen und vertrauen uns die Menschen. Doch wir wollen auch als Missionsorden unter Beweis stellen, dass dieses Vertrauen berechtigt ist, und deshalb begrüßen wir das Gütesiegel ganz besonders."

KWT-Präsident Klaus Hübner zeigt sich ebenfalls erfreut: "Erstmals wird in Österreich ein Spendengütesiegel eingeführt, wobei die Einhaltung zahlreicher Kriterien Voraussetzung für den Erhalt dieser Auszeichnung ist. Dadurch wird ein neuer Qualitätsmaßstab gesetzt, was unmittelbar dem Spender zugute kommt. Und besonders freue ich mich darüber, dass unser Berufsstand dabei aktiv mitarbeiten wird."

Weitere Informationen: WWW.IOGV.AT
Robert Francan, Mag. Dieter Hernegger Telefon: 0664 103 08 18
bzw. 0676 688 30 93

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPF/OTS