Glawischnig: AKW nach weiterem Unfall endlich stillegen

Geeigneter Zeitpunkt für Verhandlungen über Stillegung

Wien (OTS) "Der Austritt von radioaktivem Wasser im Primärkreislauf des AKW Temelin ist eine weitere von schon viel zu vielen Pannen und Pleiten. Angesichts dessen, daß heute auch noch der Austieg von E.ON aus dem Vertrag mit der CEZ bekannt wurde, wird dem Projekt auch die ökonomische Grundlage entzogen. Einen besseren Zeitpunkt für Verhandlungen über eine Stillegung dieses Projektes kann es nicht geben, richtet Glawischnig einen Aufforderung an Minister Molterer.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB