Prets: Nur zwei Prozent der europäischen Väter gehen in Karenz

Wien (SK) "Europaweit nehmen nur zwei Prozent der Väter den Elternurlaub in Anspruch. Der heute vom Europäischen Parlament angenommene Hautala-Bericht zur Chancengleichheit von Männern und Frauen ist ein wichtiger Anreiz zur besseren Nutzung dieser Möglichkeit. Eltern können künftig Lohnerhöhungen und andere Verbesserungen am Arbeitsplatz nach dem Elternurlaub voll in Anspruch nehmen - und zu einem vollwertigen Arbeitsplatz zurückkehren", erklärte Christa Prets, SPÖ-Abgeordnete im Europäischen Parlament, Donnerstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. "Diskriminierung in Unternehmen des privaten wie des öffentlichen Bereichs soll damit verboten werden. Der Hautala-Bericht ist ein Wegbereiter der Chancengleichheit - auch im Falle besonderer Beschäftigungsverhältnisse", stellte Prets klar. ****

Erstmals werde sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz als "Diskriminierung aufgrund des Geschlechts" definiert. "Die Harmonisierung der europäischen Gesetzgebung zur Chancengleichheit ist nun die große Aufgabe zur Ausweitung der Richtlinie auf alle Lebensbereiche", schloss Prets. (Schluss) ml/mm

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK