Der Marchfeldkanal als Freizeitparadies:

LR Plank eröffnet kilometrierte Laufstrecke

St.Pölten (NLK) - Der Marchfeldkanal hat in den letzten Jahren
auch als Naherholungsgebiet enorm an Bedeutung gewonnen, vor allem an den Wochenenden werden die Begleitwege von tausenden Menschen als Wander- und Radfahrparadies genutzt. Nun erfolgt ein weiterer Baustein bei der Ausgestaltung und der vielseitigen Nutzung des Kanalsystems: Am Freitag, 1. Juni, um 16 Uhr, wird Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank an der Gemeindegrenze von Deutsch-Wagram und Gerasdorf eine kilometrierte Laufstrecke eröffnen. Damit wird der Wunsch verschiedener Sportgruppen erfüllt, die nunmehr durch die Kilometrierung ihr Lauftraining besser überprüfen können.

Die Laufstrecke ist neun Kilometer lang und verläuft von Deutsch-Wagram entlang des Begleitweges am Marchfeldkanal über Geradorf bis zur Wiener Stadtgrenze. Eine Erweiterung auf Wiener Gebiet wäre erwünscht. Ermöglicht wurde das Projekt durch das Engagement der Marchfeldkanalgesellschaft sowie der Gemeinden, aber auch durch Sponsoren, wie Landesrat Plank besonders hervorhebt.

Die allerersten Konzepte für den Marchfeldkanal hatten ausschließlich die Bewässerung der Region zum Ziel. Erst mit der Detailplanung Mitte der achtziger Jahre wurden die vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten aufgegriffen und ein Gesamtkonzept, das über die Wasserwirtschaft hinausgeht, realisiert. Das Marchfeldkanalsystem vereint heute auf rund 100 Kilometer Gewässer und einer Fläche von rund 350 Hektar die wasserwirtschaftlichen Aufgaben der Wasserversorgung und des Grundwasserschutzes mit den ökologischen Zielen eines naturnahen Gewässers.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK